Artikel enthält Anzeigen (*)

Nebenbei Geld verdienen – 25 kreative Ideen

Geschrieben von: Morebucks

Zuletzt aktualisiert am 27. Februar 2021
Shutterstock | Dean Drobot
Unser Ziel bei Morebucks ist es die Finanzielle Situation unserer Leser zu verbessern, weshalb wir regelmäßig Partnerschaften mit anderen Unternehmen eingehen, die diese Vision teilen. Wenn ein Kauf oder eine Registrierung über einen unserer links entsteht, bekommen wir eventuell eine Provision. Erfahre hier mehr.

Viele Menschen suchen nach einer zusätzlichen Einnahmequelle. Sie sind mit ihrem Einkommen unzufrieden oder würden gerne auf eine größere Anschaffung hin sparen. Wir zeigen dir in diesem Artikel 25 kreative Möglichkeiten wie du nebenbei Geld verdienen kannst.

1. Nebenbei Geld verdienen als Hundesitter

Nebenbei-Geld-verdienen-als-Hundesitter
Shutterstock | Lucky Business

Tierfreunde können ihr Hobby mit dem Nützlichen verbinden und so nebenbei Geld verdienen. Auf Rover* können sich Hundehalter mit potentiellen Hundesittern austauschen, um eine Betreuung für ihre Vierbeiner zu finden.

Du gibst ganz einfach die Zeiten an, in denen du die Hunde anderer Personen umsorgen willst. Der Arbeitsalltag kann hier individuell gestaltet werden. Die Hundesitter gehen mit ihren Schützlingen Gassi, kommen zum Spielen vorbei oder betreuen die Tiere den ganzen Tag in ihrem eigenen Wohnraum. Die letzte Variante eignet sich vor allem für Menschen, die nur von zuhause aus arbeiten können oder möchten.

Das Portal bietet außerdem einen Übernachtungstarif an. Du kassiert einen höheren Lohn, wenn du einen Hund über Nacht betreust.

  • Verdienstpotenzial: Durch vermehrte Nachtschichten kann sich der Lohn auf bis zu 1.500€ steigern. Ansonsten liegt er wohl eher im 450€ Bereich.
Zu Rover*

2. Verdiene Geld, indem du Künstlern bei der Bewertung ihrer Produkte hilfst

Wenn du online nebenbei Geld verdienen möchtest, kannst Du es mal mit slicethepie* probieren. Hier stellen Künstler ihre Lieder, Bilder oder Designs hoch.

Du bewertest diese Werke und trägst mit deinem Feedback zur Entwicklung dieser Kunstschaffenden bei. Falls der Entstehungsprozess noch nicht abgeschlossen ist, greifst du sogar aktiv in die Anfertigung ein.

Doch auch Plattenlabels und Modeunternehmen nutzen diese Seite, um Trends zu erkennen und Marken auszutesten. Du kannst nebenbei Geld verdienen, indem du einfach nur deine Meinung zu den Produkten äußerst.

Auf sclicethepie wird Fleiß im Übrigen ganz groß geschrieben. Mehr Bewertungen bedeuten auch einen höheren Lohn. Diese Rezensionen müssen trotzdem eine gewisse Qualität aufweisen. Du musst aus diesem Grund immer leicht verständlich und konstruktiv evaluieren.

  • Verdienstpotenzial: Zwischen 50€ und 150€ sind möglich.
Zu Slicethepie*

3. Mit Doppelwetten nebenbei Geld verdienen

Doppelwetten
Kaspars Grinvalds

Das Wort „Wetten“ besitzt ein schlechtes Image. Es ist so negativ konnotiert, weil der Großteil sofort an Glücksspiele und Spielsucht denkt. Dabei kannst du mit Doppelwetten ganz seriös und sicher nebenbei Geld verdienen.

Du suchst dir bei diesen System eine Wette mit zwei möglichen Ausgängen und setzt dein Geld zu gleichen Anteilen auf je eines dieser Ergebnisse. Dadurch ergibt sich dann ein Nullsummenspiel. Doch warum ist es dann eigentlich so profitabel?

Weil Anbieter ihren Kunden beispielsweise zur ersten Einzahlung einen Willkommensbonus spendieren. Die Spieler können mit diesem Bonus spielen. Sie dürfen ihn jedoch erst auszahlen, wenn sie ihn mehrmals investiert haben. Durch die Doppelwetten wird er risikofrei umgesetzt und kann dann auf das Konto transferiert werden.

  • Verdienstpotenzial: Bis zu 500€ im Monat sind keine Seltenheit.
Zu Doppelwetten*

4. Verkaufe deine gebrauchten Gegenstände

Viele Menschen suchen nach einer Möglichkeit, um schnelleres Geld zu verdienen und haben die Lösung die ganze Zeit vor ihrer Nase. Sie können ganz einfach ihre alten und nicht mehr benötigten Kleider oder Artikel verkaufen.

In den letzten Jahren sind Online-Second-Hand-Shops immer bekannter geworden. Du kannst dort Fotos von deinen ehemaligen Lieblingsstücken hochstellen und auf die Reaktionen warten. Spätestens nach ein paar Tagen wird sich ein Interessent bei dir melden.

Du kannst den Preis selbst festlegen und die Ware dann ganz mühelos per Post verschicken. Du machst damit anderen eine Freude und kannst nebenbei Geld verdienen.

Akternativ jedoch kannst Du deine alten Klamotten oder Gegenstände auf sogenannten Ankauf Portalen zu einem Festpreis verkaufen.

  • Verdienstpotenzial: Mit deinen gebrauchten Produkten kannst du monatlich bis zu 150€ erwirtschaften.

Vorgeschlagen: Die Besten Ankauf Portale

5. Nebenbei Geld verdienen als Babysitter

Nebenbei-Geld-verdienen-als-Babysitter
Shutterstock | New Africa

Doch nicht nur mit dem Sitten von Hunden lässt sich gutes Geld verdienen. Viele Eltern lassen ihren Nachwuchs am Wochenende betreuen, um einmal wieder ins Restaurant zu gehen.

Bei Hallobabysitter* erfährst du, welche Kunden demnächst einen Babysitter benötigen. Für die Kontaktaufnahme musst du nur ein Profil mit deinen persönlichen Angaben und Erfahrungen erstellen. Du entscheidest dann selbst, ob du die Kinder nur von der Schule abholst oder regelmäßig längere Betreuungen übernimmst.

Apropos Schule: Die Kinder haben häufig Schwierigkeiten beim Erledigen ihrer Hausaufgaben. Du kannst sie dabei unterstützen, indem du entweder vor Ort oder per Videochat zugeschaltet bist.

Es muss noch einmal betont werden, dass das Babysitten – ebenso wie das Hundesitten – mit einer großen Verantwortung verbunden ist.

  • Verdienstpotenzial: Bei regelmäßigen Buchungen können bis zu 600€ verdient werden.
Zu Hallobabysitter*

6. Kleidung auf Alibaba bedrucken lassen und anschließend verkaufen

Du hast einen tollen Modegeschmack und weißt, welche Trends in diesem Jahr angesagt sind? Dann mach dein Wissen zu Geld. Auf Alibaba* kannst Kontakt zu den Herstellern von Kleidung aufnehmen. Sie zeigen dir ihre vorgefertigten Textilien.

Du lässt diese Kleidungsstücke dann neu bedrucken und verpasst ihnen damit einen komplett neuen Look. Dieser Service muss den Herstellern natürlich vergütet werden. Doch es lohnt sich.

Wenn du die modifizierten Waren in deinen Händen hältst, kannst sie nämlich auf Amazon verkaufen und dann ganz bequem von zuhause aus nebenbei Geld verdienen.

  • Verdienstpotenzial: Deine Gewinnspanne wird wohl pro Kleidungsstück bei 3-5€ liegen. Aus diesem Grund solltest du die Waren in größeren Mengen herstellen lassen. Selbstverständlich erst, wenn die Nachfrage danach hoch ist.

7. Nebenbei Geld verdienen online mit bezahlten Umfragen

Nebenbei-Geld-verdienen-mit-Umfragen
Shutterstock | Monster Ztudio

Marktforschungsunternehmen benötigen immer wieder neue Probanden für ihre Erhebungen. Sie wissen, welchen großen Wert die Befragten für ihre Umfragen haben. Aus diesem Grund wird das Ausfüllen dieser Tests von vielen Einrichtungen vergütet.

Mit dem Beantworten der Fragen kannst du von zuhause aus in wenigen Minuten zwischen einem und fünf Euro verdienen. Wenn du also eine hohes Tempo vorlegst, kannst du einen guten Stundenlohn erzielen.

Die Anbieter benötigen in der Regel nur gewissen Abständen neue Ergebnisse. Um in der Zwischenzeit nicht auf dem Trockenen zu sitzen, solltest du dich bei mehreren Websites anmelden. So erhältst du ein regelmäßiges Einkommen und hilfst den Unternehmen bei ihrer Forschung.

  • Verdienstpotenzial: Im Schnitt kannst du so 50-200€ verdienen.

Vorgeschlagen: Die Besten Portale für Bezahlte Umfragen

8. Arbeite Nebensächlich als Virtuelle Assistenz

Für diese Tätigkeit musst du nicht einmal das Haus verlassen. Das bedeutet jedoch nicht, dass du die Beine hochlegen kannst. Ganz im Gegenteil. Du arbeitest eng mit deinem Vorgesetzten zusammen und organisierst seine Termine. Du tauschst dich permanent mit Kunden über ihre Anliegen aus und nimmst auch Beschwerden entgegen.

Neben dem Kundenverkehr musst du dich vor allem um den Papierkram kümmern. Du solltest deshalb sehr gut Kenntnisse im Umgang mit MS Word und Excel besitzen, da du viele Tabellen und Anschreiben erstellen wirst.
Im Grunde genomment ist die Arbeit eines Virtuellen Assistenten ein reiner Bürojob der durchgehend aus dem Home Office getätigt werden kann.

  • Verdienstpotenzial: Viele beschäftigte Mitarbeiter können im Monat mehr als 2.000€ generieren.

9. Domainhandel

Nebenbei-Geld-verdienen-mit-Sedo

Wenn du dir einige Internetadressen gesichert hast, kannst du auf Sedo* nebenbei Geld verdienen. Auf der Plattform musst du nämlich noch nicht einmal selbst handeln.

Du kannst deine Domain ganz einfach dort „parken“. Die Betreiber schalten dann Werbung auf deiner Webadresse, die an den Namen der Website angepasst wird. Wenn die Besucher auf deiner Seite landen, schauen sie sich diese Anzeigen an. Immer wenn sie die Werbebanner anklicken, erhältst du einen gewissen Geldbetrag.

Ein weiterer Vorteil dieser Serviceleistung zeigt sich in der Anzeige der Besucherzahlen. Du siehst, wie beliebt deine Domain ist und kannst entscheiden, ob der Ausbau der Website Sinn macht. Ansonsten kannst du einfach durch das „Parken“ nebenbei Geld verdienen.

  • Verdienstpotenzial: Die Domains werden unterschiedlich bewertet. Häufige Klicks lassen den Preis nach oben schnellen.
Zu Sedo*

10. Ein Blick auf Appjobs wird sich auszahlen

Auch talentierte und erfahrende Arbeitnehmer haben Schwierigkeiten, einen geeigneten Nebenjob zu finden. Der Weg zur Arbeitsagentur wird schnell zum Spießrutenlauf, wenn wieder keine ansprechenden Angebote vorliegen.

Für dieses Problem hat appjobs* die passende Lösung parat. Du musst hier zu Beginn nur einige persönliche Fragen beantworten. Dann heißt es erst einmal abwarten. Die Mitarbeiter der Website werten deinen Test aus und übersenden dir dann Jobangebote, die auf deine Fähigkeiten und Interessen zugeschnitten sind.

Du musst dich im Anschluss nur noch um die aufgezeigten Arbeitsplätze in deiner Stadt bewerben. Durch die große Kompatibilität steigen deine Erfolgschancen signifikant. Mit der neuen Arbeitsstelle kannst du dann trotz Hauptjob nebenbei Geld verdienen.

  • Verdienstpotenzial: abhängig vom Nebenjob zwischen 10 und 20€ die Stunde
Zu Appjobs*

11. Als Texter das Portmonee aufbessern

Wenn du dich entweder mit Freude in neue Themengebiete einliest oder über ein breit aufgestelltes Allgemeinwissen verfügst, könnte dir der Job als Texter gefallen.

Viele Freelancer Portale wie Freelancermap* oder Freelancejunior* locken mit ihren zahlreichen Aufträgen. Der Einstieg ist ziemlich simpel. Du erstellst ein persönliches Profil und reichst einen Probetext ein. Dieser wird dann von den Verantwortlichen überprüft und bewertet.

Deine Bewertung bestimmt dann Anzahl und Qualität der dir angebotenen Aufträge. Umso höher also dein Level ist, desto lukrativer sind die Artikel. Die Entlohnung erfolgt über die Wortzahl. Solltest du also große Aufträge in kurzer Zeit bewältigen, kannst du dein Einkommen spürbar steigern. Als Texter kannst du dir deine Zeit frei einteilen und ganz nebenbei Geld verdienen.

  • Verdienstpotenzial: abhängig von deiner getippten Wortzahl. Einsteiger können aber bis zu 450€ erwirtschaften.

12. Nebenbei Geld verdienen mit BlaBlaCar

Nebenbei-Geld-verdienen-mit-Blablacar
Shutterstock | Minerva Studio

Wenn du über einen Führerschein verfügst, kannst du auch beim Fahren nebenbei Geld verdienen. Registriere dich bei BlaBlaCar* und informiere die weiteren Mitglieder über dein nächstes Reiseziel. Die Website schlägt dir dann den Preis vor, den du von deinen Gästen verlangen darfst. Diese Summe ist bis zu einem gewissen Grad verhandelbar.

Versuche einen seriösen und freundlichen Eindruck zu machen, weil die Bewertungen der Mitfahrer dein Ansehen und damit deine Anzahl an Angeboten erhöhen. Besonders gesprächige Fahrer werden beispielsweise sehr positiv beurteilt. Sie erhalten die Höchstpunktzahl von 3 Blas.

Wenn du also sowieso häufig mit dem Wagen unterwegs bist, melde dich bei BlaBlaCar an. Du kannst dich unterhalten und nebenbei Geld verdienen.

  • Verdienstpotenzial: Im Durchschnitt erhalten die Fahrer pro Fahrt zwischen 15 und 25€.
Zu Blablacar*

13 Teste Apps und Produkte

In der Beta-Phase wollen die App- und Produktentwickler ihre Erfindungen unter realen Bedingungen überprüfen. Für diesen Zweck benötigen sie freiwillige Tester, die ihre Erzeugnisse auf Herz und Nieren prüfen.

Auf empfohlen.de* werden zum Beispiel solche Tester gesucht. Spezielle Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Du benötigst nur ein Tablet oder Smartphone und kannst sofort loslegen. Du erhältst die Aufträge von den Entwicklern und gibst nach der Testphase deine Bewertung ab.

Auch auf Swagbucks* kannst du nebenbei Geld verdienen oder Gutscheine erhalten. Du erntest Punkte für erledigte Aufgaben, die vom Produkte testen bis zum Umfragen beantworten alles beinhalten können. Der einzelne Punkt hat in der Regel einen Wert von einem Cent.

  • Verdienstpotenzial: Du kannst mit deinen Tests zwischen 50 und 100€ verdienen.

14. Nebenbei Geld verdienen mit dem eigenen Blog

Alidrobship-Erfahrungen
Shutterstock | TDway

Du kannst auch einen Blog erstellen, um mit der geschalteten Werbung nebenbei Geld verdienen zu können. Du brauchst für die Entwicklung auch kein technisches Know-How. Es gibt zahlreiche Anbieter, die dir dabei unter die Arme greifen.

Jimdo und WordPress sind Content-Management-Systeme, lassen sich sehr einfach bedienen und verleihen deinem Blog ein professionelles Aussehen. Du kannst die Vorlagen der beiden Systeme nutzen, um sie mit deinen Inhalten zu füllen.

Während Jimdo seine Nutzer durch hilfreiche Tipps sehr gut auf das Bloggen vorbereitet, erhalten die WordPress-Verwender Hinweise für die zukünftige Nutzung ihres Blogs. So wird ihnen gezeigt, wie sie ihn problemlos in einen Online-Shop verwandeln können.

  • Verdienstpotenzial: Werbeunternehmen bezahlen bekannten Bloggern nicht selten vierstellige Beträge. Für solche Angebote musst du jedoch sehr hohe Klickzahlen aufweisen.

15. Verkaufe deine E-Books auf Amazon

Wenn du gerne fiktive Geschichten oder nützliche Ratgeber schreibst, dann veröffentliche sie doch in einem E-Book. Solltest es der Umsetzung deiner tollen Ideen mangeln, kannst du auch bezahlte Texter dafür engagieren. Für die Veröffentlichung deines E-Books benötigst du anschließend nicht einmal einen Verleger. Amazon macht es möglich.

Du lädst dein Buch einfach auf der Website des Versandriesen hoch. Amazon übernimmt dann den Verkauf, sodass du ganz nebenbei Geld verdienen kannst. Der amerikanische Konzern verlangt für seinen Service nur 30 % an Umsatzbeteiligung. Du streichst einen Gewinn von 70 % ein, was unglaublich ist, wenn man bedenkt, dass Verleger über 90 % des Umsatzes erhalten.

  • Verdienstpotenzial: Den Verdienstmöglichkeiten sind nach oben keine Grenzen gesetzt. Dafür muss du allerdings auch einen Bestseller landen.

16. Fange mit Dropshipping an

Dropshipping
Shutterstock | Rawpixel.com

Beim Dropshipping fungierst du als Zwischenhändler. Die Kunden geben bei dir eine Bestellung auf. Du gibst diesen Auftrag dann an den Hersteller weiter. Der Produzent sendet die gewünschten Artikel dann von seinem Produktionsort direkt zum Kunden.

Du kannst hier also nebenbei Geld verdienen, ohne die verkaufte Ware einmal gesehen zu haben. Das wirkt zwar auf den ersten Blick ziemlich verlockend, bringt allerdings auch seine Nachteile mit sich.

Da du das Produkt nicht prüfst, bist du den Erzeugern völlig ausgeliefert. Wenn sie eine schlechte Qualität anbieten, werden die Kunden ihren Frust an dir auslassen. Ein genauer Blick auf die Artikel ist daher essentiell für eine gute Reputation.

  • Verdienstpotenzial: Bei einem hohen Kundenstamm sind Gewinne im vierstelligen Bereich möglich.

17. Nebenbei Geld verdienen mit Digitalen Produkten

Dieser Tipp wird dich an den Beitrag mit den E-Books erinnern. Er ist in der Theorie auch ähnlich einfach umzusetzen und du kannst damit ebenfalls nebenbei Geld verdienen. Du verfasst digitale Produkte wie Lieder oder Podcasts. Nach der Fertigstellung bietest du deine Erzeugnisse auf deiner Website, in einem Online-Shop oder auf einer Plattform an.

Den Preis kannst du natürlich selbst festlegen. Der Verkauf auf einer Plattform wie Digistore kann sich langfristig rentieren, weil du dir durch die Zusammenarbeit einen Stammkundenkreis aufbaust. Des Weiteren verkehren auf diesen Portalen eine Menge User, sodass du einen großen Absatzmarkt vorfindest und dadurch einfacher nebenbei Geld verdienen kannst.

  • Verdienstmöglichkeiten: Da du den Preis individuell festlegst, fällt auch die Bezahlung unterschiedlich aus.

18. Investiere in Crowdinvesting-Plattformen

Crofdfunding-Plattformen
Shutterstock | Rawpixel.com

Wenn du nicht nur nebenbei Geld verdienen willst, sondern auch anderen Menschen bei dem Erreichen ihrer Ziele unter die Arme greifen möchtest, entscheide dich für Crowdinvesting.

Wie der Begriff bereits vermuten lässt, spendet hier eine große Masse an Menschen für einen ausgeschriebenen Zweck. Die Wohltäter wählen selbst aus, wie hoch ihre Hilfeleistung ausfällt.

Du kannst in ein Unternehmen investieren, dass noch am Anfang seiner Entwicklung steht. Wenn diese Firma dann im Laufe der Zeit sehr erfolgreich ist und seinen Kapitalwert stark vermehrt hat, erwirtschaftest du einen großen Gewinn. Diese Investment sind jedoch immer auch mit einem gewissen Risiko verbunden, weshalb wirklich nur Geld eingesetzt werden darf, das nicht benötigt wird.

  • Verdienstpotenzial: Der Erfolg eines Investments ist nur schwer kalkulierbar. Handle deshalb sehr umsichtig.

19. Fahre für Amazon Pakete aus

Bist du unzufrieden mit deinem Paketzusteller? Nervt es dich, dass er immer schlechte Laune hat und deine Postsendung nur im Erdgeschoss abstellt, weil er die Treppen nicht bewältigen will? Dann ändere etwas!

Du kannst selbst Paketlieferant bei Amazon werden und damit nebenbei Geld verdienen. Du kannst dir deine Arbeitstage vorher frei auswählen, sodass du selbst über dein Einkommen entscheidest.

Es reicht aus, wenn du über einen Führerschein, ein PKW und ein Smartphone verfügst. Wenn du dann auch noch ein polizeiliches Führungszeugnis vorlegst, kannst du flexibel nebenbei Geld verdienen.

  • Verdienstpotenzial: Du verdienst 25 € pro Stunde und kannst an sechs Werktagen die Pakete ausliefern.

20. Vermiete ein Zimmer über AirBnB

Viele Touristen lehnen Hotels grundlegend ab. Sie wollen ein Gespür für die Menschen ihres Urlaubsortes bekommen und dabei deren Lebensweise beobachten. Mit ihnen über Kulturunterschiede diskutieren oder einfach neue Freundschaften schließen.

Durch eine Anmeldung bei AirBnb kannst du diesen Touristen ein zuhause bieten und nebenbei Geld verdienen. Du gibst an, welche Räumlichkeiten du vermieten möchtest und wo du wohnst. Im Anschluss bekommst du Anfragen von potentiellen Gästen, mit denen du dich später auf einen Zeitraum für die Übernachtungen einigst.

  • Verdienstpotenzial: Der Preis für eine Übernachtung hängt von der Lage der Unterkunft und deren Ausstattung ab. Solltest du eine 2-Raum-Wohnung mit Bad und Küche zur Verfügung stellen, kannst du laut Anbieter ca. 65 € pro Nacht verlangen.

21. Nebenbei Geld verdienen online mit der eigenen Nischen Seite

Du erstellst am besten eine Nischenseite, weil dort gezielt Produkte beworben werden können. Wenn die Website allerdings nicht selbst betreiben möchtest, kannst du sie auch nur erstellen und dann an Interessierte weiterverkaufen.

Viele Internetnutzer möchten nebenbei Geld verdienen, indem sie eine Homepage betreiben. Leider fehlt ihnen der technische Background, um ihr Projekt in die Tat umzusetzen. Da kommst du ins Spiel. Du verkaufst ihnen deine Website und erstellst im Anschluss die nächste Homepage für einen weiteren Kunden..

  • Verdienstpotenzial: Für eine Website kannst du zwischen 2.000 und 5.000 € verlangen.

22. Liefere Essen aus für Lieferando

Der Lieferdienst punktet nicht nur bei seinen Kunden mit großer Flexibilität. Auch die Mitarbeiter können selbst entscheiden, wann und wie lange sie arbeiten möchten.

Du kannst beispielsweise angeben, dass du nur am Wochenende Zeit hast. So kannst du neben dem Studium oder deinem Hauptberuf nebenbei Geld verdienen. Wenn sich deine Lebensbedingungen verändert haben, kannst du deine Arbeitszeiten problemlos in der App anpassen.

Du fährst das Essen in der Regel mit dem Fahrrad aus, sodass du an der frischen Luft arbeiten kannst. Darüber hinaus bist du über den Arbeitgeber versichert, sodass du dir bei Unfällen keine Gedanken, um finanzielle Hürden machen musst.

  • Verdienstpotenzial: Lieferando zahlt einen festen Stundenlohn. Du wirst also auch für Wartezeiten entlohnt und erhältst für mehr Fahrten auch mehr Geld,

23. Melde dich auf Nielsen an

Nielsen ist der weltweite Marktführer für Meinungsforschung. Das Unternehmen hat alleine im Jahr 2018 einen Umsatz von über 6 Milliarden US Dollar erwirtschaftet.

Du kannst dich auf ihrer Plattform anmelden und super einfach nebenbei Geld verdienen. Die Betreiber verlangen von dir nur, dass du die wöchentliche Einkäufe deines Haushalts mithilfe deines Smartphones oder Tablets erfasst. Sie erfahren dadurch, welche Produkte sehr gefragt sind und bei welchen Erzeugnissen die Nachfrage sehr gering ist.

Diese Ergebnisse geben sie dann an die Hersteller dieser Artikel weiter. Die Produzenten versuchen sich diese Trends dann zunutze zu machen.

  • Verdienstpotenzial: Die App ermöglicht dir pro Gerät einen Jahresgewinn von 35 €. Da du dich mit 5 Geräten anmelden kannst, liegt der maximal mögliche Profit bei 175 €.

24. Nebenbei Geld verdienen mit Instagram – Vermarkte Produkte als Affliate

Wenn du bei Instagram über eine beachtliche Menge an Followern verfügst, kannst du auch mit deinem Social Media-Kanal nebenbei Geld verdienen. Deine große Reichweite wollen Unternehmen nämlich mit Freunde nutzen, um ihre Produkte zu vermarkten.

In deinen Posts streust du Links ein, die auf die Verkaufsseiten dieser Firmen führen. Die Unternehmen überweisen dir einen Anteil an jedem Produkt, dass durch deine Werbung verkauft wurde.

Du solltest allerdings nur Angebote annehmen, die gut zu deinem Kanal passen, weil ansonsten deine Authentizität leidet und damit der Verlust von Followern droht.

  • Verdienstpotenzial: Die Höhe der Provisionen schwankt stark. Kleineren Influencern wird häufig eine Umsatzbeteiligung von 2-3 % angeboten. Die größeren Betreiber dürfen sich dagegen auf eine Provision von bis zu 10 % freuen.

25. Kaufe und Verkaufe Internetseiten über Flippa

Flippa ist eine Plattform, auf der mit Apps und Domains gehandelt wird. Du kannst hier also nebenbei Geld verdienen, indem du dir zum Beispiel Webadressen günstig sicherst und sie dann lukrativ wieder verkaufst.

Die Verantwortlichen helfen ihren Kunden bei den Verhandlungen oder übernehmen diese Besprechungen. Da die Experten über ein größeres Wissen verfügen, profitierst du von der großen Erfahrung dieser Fachleute.

Diese Serviceleistungen haben jedoch auch ihren Preis. So musst du bereits bei der Aufnahme in die Verkaufsliste eine kleine Gebühr entrichten. Bei jedem Verkauf verlangen die Betreiber dann auch eine Provision.

  • Verdienstpotenzial: Dein Einkommen hängt von deinem Spürsinn ab. Eine günstige Website kann dir beim Verkauf eine Summe von bis zu 10.000 € einbringen.

Fazit: Du kannst sehr einfach nebenbei Geld verdienen

Die Anzahl der Möglichkeiten für einen Nebenverdienst sind beinahe grenzenlos. Du kannst physische Arbeiten wie beim Ausliefern von Speisen oder Paketen verrichten. Wenn du weniger direkten Kontakt mit Menschen bevorzugst, solltest du dir die Jobs als Texter oder App-Tester genauer ansehen.

Wie du nebenbei Geld verdienen kannst, weißt du nun. Jetzt liegt es an dir, dein Einkommen zu erhöhen.

Autor:

Morebucks

Morebucks

Unser Ziel bei Morebucks ist es Dir Möglichkeiten aufzuzeigen, die Deine Finanzielle Situation insgesamt verbessern können und Dich dazu motivieren neue Dinge auszuprobieren. Sei es eine Nebentätigkeit, die Gründung eines Online Unternehmens, der Wunsch nach Finanzieller Freiheit oder die Anregung neuer Ideen.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Weitere passende Beiträge