Artikel enthält Anzeigen (*)

Nebenbei Geld verdienen: 54 kreative Ideen Heute noch Anzufangen

Geschrieben von: Gabriel Dulian

Zuletzt aktualisiert am: 11. Februar 2024
Shutterstock | GaudiLab
Unser Ziel bei Morebucks ist es die Finanzielle Situation unserer Leser zu verbessern, weshalb wir regelmäßig Partnerschaften mit anderen Unternehmen eingehen, die diese Vision teilen. Wenn ein Kauf oder eine Registrierung über einen unserer links entsteht, bekommen wir eventuell eine Provision.

Eine zusätzliche Einnahmequelle hat mehrere Vorteile. Zum einen gibt sie Dir mehr finanzielle Sicherheit und zum anderen kannst Du mit dem Geld mehr unternehmen oder Dir neue Sachen kaufen und es investieren. 

Deshalb möchten viele Leute nebenbei Geld verdienen. In diesem Beitrag findest Du 54 Tätigkeiten, die sich gut dafür eignen. 

1. Spieletester

Spieletester
Shutterstock | REDPIXEL.PL

Die Arbeit als Spieletester gehört zu den beliebtesten Berufen, wenn man nebenbei Geld verdienen möchte. Zu Deinen Aufgaben gehört es dann Programmier- oder Logikfehler im Spiel zu erkennen und diese den Entwicklern mitzuteilen. 

Hierfür musst Du gut Englisch verstehen können, da die Spiele während der Testphase oft nur in englischer Sprache vorliegen. Außerdem benötigst Du hierfür Geduld, da Du einzelne Spielabschnitte mehrfach hintereinander durchspielen musst. Programmierkenntnisse sind ebenfalls ein Vorteil, aber nicht immer erforderlich. 

  • Verdienstpotenzial: etwa 15 Euro pro Stunde

2. Produkttester

Nebenbei-geld-verdienen-als-produkttester
Shutterstock | Lurtrat R

Als Produkttester bekommst Du in der Regel Alltagsgegenstände – wie Küchengeräte – zugeschickt, die Du testen sollst. Anschließend füllst Du entweder einen Fragebogen aus oder schreibst einen Erfahrungsbericht. 

Mit diesem Job kann Du auch ohne Vorerfahrung nebenbei Geld verdienen. Aufträge findest Du auf verschiedenen Plattformen im Internet. Oft darfst Du das getestete Produkt auch behalten. Dieses kannst Du dann verkaufen und ein zusätzliches Einkommen generieren. 

  • Verdienstpotenzial: 10 bis 50 Euro pro Test

Top 3 Produkttest Anbieter

Teilnahme ab 13 Jahren
Bis zu 100€ / Produkttest
Bargeld / Gutscheine
Zum Anbieter*
Auszahlung ab 10€
Teilnahme ab 13 Jahren
Bis zu 50€ / Produkttest
Bargeld / Gutscheine
Zum Anbieter*
Auszahlung ab 5€
Teilnahme ab 14 Jahren
Bis zu 50€ / Produkttest
Bargeld / Gutscheine
Zum Anbieter*
Auszahlung ab 10€

3. Blogger

Nebenbei-Geld-verdienen-als-blogger
Shutterstock | Pressmaster

Als Blogger postest Du auf einer Webseite regelmäßig neue Inhalte zu einem spezifischen Thema. Dabei kannst Du sowohl informierende als auch unterhaltende Beiträge erstellen. Wichtig ist, dass sie einen Mehrwert bieten und Du Dir eine Nische suchst, in der Du Dich gegen die Konkurrenz durchsetzen kannst. 

Nebenbei Geld verdienen kannst Du allerdings erst, wenn Du Dir eine gewisse Reichweite aufgebaut hast. Sobald Du das aber geschafft hast, hast Du viele verschiedene Möglichkeiten, um Deinen Blog zu monetarisieren. Dazu gehören unter anderem:

  • Affiliate-Marketing
  • gesponsorte Posts
  • Display-Werbung
  • Verkauf eigener Produkte und Dienstleistungen

Dank der Hilfe von Websitebuildern ist es heutzutage sehr einfach einen Blog zu starten. Da Du Dir Deine Arbeitszeit frei einteilen kannst, ist das Bloggen ideal, um nebenbei Geld verdienen zu können. 

  • Verdienstpotenzial: mit einer hohen Reichweite +1.000€ im Monat

4. Bezahlte Umfragen

Nebenbei-Geld-verdienen-mit-umfragen

Bezahlte Umfragen sind eine sehr einfache Möglichkeit, wenn Du nebenbei Geld verdienen möchtest. Hierfür gibt es keine Voraussetzungen. Du musst Dich lediglich bei einer Plattform registrieren und wirst anschließend regelmäßig zu Umfragen eingeladen, die Du bearbeitest. 

Die Bezahlung pro Umfrage ist zwar gering, wenn Du aber mehrere Umfragen bearbeitest, kann ein guter Betrag zusammenkommen. Wichtig ist, dass Du Dich bei mehreren Plattformen registrierst, um zu mehr Umfragen eingeladen zu werden. 

Da viele Plattformen mittlerweile eine eigene App haben, kannst Du die Umfragen zudem auch unterwegs – z. B. im Bus oder in der Bahn – bearbeiten. 

  • Verdienstpotenzial: zwischen 50 und 200 Euro im Monat

Top 3 Anbieter für Bezahlte Umfragen

Teilnahme ab 13 Jahren
Bargeld und Gutscheine
Bis 10€ pro Umfrage
Zum Anbieter*
1000 SB Gratis – Wert 10€
Teilnahme ab 16 Jahren
Bargeld und Gutscheine
Bis 5€ pro Umfrage
Zum Anbieter*
Umfragen immer verfügbar
Teilnahme ab 13 Jahren
Nur Bargeld
3€ für jede Umfrage
Zum Anbieter*
Immer gleicher Verdienst

5. Petsitter

Als Petsitter kümmerst Du Dich um die Hunde anderer Personen. Diese benötigen Unterstützung, wenn sie zum Beispiel arbeiten müssen oder in den Urlaub fahren. Voraussetzung ist für diesen Job, dass Du keine Angst vor Hunden hast und Du gut mit den Hunden umgehen kannst. Erfahrungen sind deshalb empfehlenswert. 

Häufig nimmst Du den Hund bei Dir auf und übernimmst alle Aufgaben, die sonst der Besitzer übernehmen würde. Dazu gehören das Füttern und Gassigehen, aber auch Dinge wie Spielen oder die Fellpflege. 

  • Verdienstpotenzial: bis zu 20 Euro pro Stunde + Nachtzuschläge

6. Babysitter

Babysitter werden benötigt, wenn die Eltern arbeiten müssen oder gemeinsam etwas ohne das Baby unternehmen wollen. In dieser Zeit kümmerst Du Dich um das Baby und bist dabei oft in der Wohnung der Eltern. 

Wichtig für diesen Job ist, dass Du sehr zuverlässig bist. Schließlich bist Du in dieser Zeit für das Baby verantwortlich und musst es durchgängig beaufsichtigen. Außerdem solltest Du gut mit Babys umgehen können. Hier sind Erfahrung mit Geschwistern oder eigenen Kindern hilfreich. 

Aufträge findest Du im Internet auf verschiedenen Plattformen. Dabei kommt es oft erst einmal zu einem Kennenlerntreffen, wo Du das Baby und die Eltern kennenlernst. Viele Babysitter finden ihre Jobs aber im Bekanntenkreis. 

  • Verdienstpotenzial: bis zu 20 Euro pro Stunde oder 600 Euro im Monat

7. Airbnb Host

Als Host bei Airbnb kannst Du Deine eigene Wohnung vermieten, wenn Du sie selbst nicht benötigst. Das ist zum Beispiel der Fall, wen Du selbst in den Urlaub fährst. Du kannst damit Deine Urlaubskasse aufbessern oder einfach nebenbei Geld verdienen. 

Hierfür musst Du Dich einfach bei Airbnb registrieren und Deine Wohnung dort anbieten. Hierbei empfiehlt es sich, gute Bilder von Deiner Wohnung zu machen und eine ausführliche Beschreibung zu erstellen. Außerdem solltest Du auf Fragen von potenziellen Gästen möglichst schnell antworten. 

  • Verdienstpotenzial: abhängig von Deiner Wohnung (durchschnittlich etwa 1.200 Euro im Monat)

8. Datenerfasser

Jedes Unternehmen benötigt Mitarbeiter, die sich um die Erfassung von Daten kümmern. Häufig geht es dabei auch darum, bestehende Daten zu digitalisieren und sie in eine Datenbank einzutragen. Du bist dann für die Pflege dieser Datenbank verantwortlich. 

Zu Deinen Aufgaben gehört es, Daten aus alten Dokumente in die Datenbank einzutragen oder Umfragen und Gewinnspiele auszuwerten. Teilweise führst Du aber auch Telefoninterviews und sammelst auf diese Weise Daten, welche Du anschließend in die Datenbank einträgst. 

Für diesen Job solltest Du konzentriert und zuverlässig arbeiten können, da keine Fehler entstehen dürfen. 

  • Verdienstpotenzial: meist 10 bis 15 Euro pro Stunde

9. Starte einen Podcast

Podcasts liegen im Trend und immer mehr Personen hören sich die Episoden regelmäßig an. Einen Podcast zu starten ist dabei einfacher als viele Personen denken, denn Du benötigst zu Beginn kaum Equipment. Wichtig ist vor allem, dass Du Dir eine Nische suchst und Dir ein gutes Konzept ausdenkst. 

Da Podcasts noch recht neu sind, ist die Konkurrenz noch nicht so groß. Das bedeutet, dass auch neue Podcasts noch eine Chance haben, bekannt zu werden. Auch hier gibt es keine speziellen Voraussetzungen. 

Sobald Du aber eine gewisse Reichweite aufgebaut hast, hast Du viele Möglichkeiten, um Deinen Podcast zu monetarisieren und kannst so nebenbei Geld verdienen. 

  • Verdienstpotenzial: unterschiedlich

Top 3 Podcast Hosts

kostenloser Tarif verfügbar
Übersichtliches Dashboard
Perfekt für Einsteiger
Zum Anbieter*
Jetzt kostenlos Anmelden
3 Tarife zur Auswahl
Ausführliche Statistiken
Gut für Teams geeignet
Zum Anbieter*
7 Tage kostenlos Testen
3 Tarife zur Auswahl
Viele Analyse Tools
Geeignet für Jeden
Zum Anbieter*
14 Tage kostenlos Testen

10. Bekomme einen Anmeldebonus von einer Bank

Unsere Empfehlungen:

Hinweis: Information laut § 18 Abs. 6 Zahlungskontengesetz: Dieser Vergleich stellt keine vollständige Marktübersicht dar.

1822direkt

1822direkt Zusammenfassung

  • 100€ Prämie
  • 12 x 50 €: Weiterempfehlung
  • bei mtl. Geldeingängen von 700 €
  • im 1. Jahr kostenlos
  • Kostenloses Depot

Bewertung

5/5
★★
Commerzbank

Commerzbank Zusammenfassung

  • 50 € Startguthaben bei dreimonatiger aktiver Nutzung
  • 3x 100 € für Empfehlungen
  • bei mtl. Geldeingängen von 700 €

Bewertung

5/5
★★

In der Welt der Banken gibt es eine hohe Konkurrenz. Diese ist noch einmal angewachsen, seitdem es immer mehr Direktbanken gibt, die ihre Dienste ausschließlich digital anbieten. Um neue Kunden gewinnen zu können, bieten sie Dir attraktive Anmeldeboni an. 

Du kannst also ein neues Konto bei einer Bank eröffnen und auf diese Weise nebenbei Geld verdienen. Das gilt aber nicht nur bei klassischen Girokonten, sondern auch bei der Eröffnung eines Depots oder dem Beantragen einer Kreditkarte. 

  • Verdienstpotenzial: zwischen 20 und 100 Euro pro Anmeldung

11. Vermiete Dein Auto

Wenn Du ein Auto besitzt, dieses aber nur selten selbst benötigst, dann solltest Du darüber nachdenken, es zu vermieten. Auf diese Weise kannst Du mit wenig Aufwand nebenbei Geld verdienen. Möglich ist das zum Beispiel über die Plattform Getaround

Das Ganze ist auch ohne persönliche Schlüsselübergabe möglich, indem Du eine Box in Dein Auto installieren lässt, wodurch Mieter es per App öffnen können. Alle Mieter müssen sich vorab identifizieren. Zudem ist Dein Auto über die Plattform versichert. 

  • Verdienstpotenzial: durchschnittlich 520 Euro im Monat (abhängig vom Auto)

12. Verkaufe gebrauchte Gegenstände

Jeder hat zuhause Dinge herumliegen, die er nicht mehr benötigt. Diese Sachen kannst Du verkaufen und damit nebenbei Geld verdienen. Dazu gehören unter anderem: 

  • Bücher
  • Kleidung
  • alte technische Geräte

Um die Sachen zu verkaufen, musst Du Dich bei einer Plattform wie Ebay Kleinanzeigen registrieren. Anschließend erstellst Du gute Fotos und eine ausführliche Beschreibung. Wichtig ist, dass Du dabei ehrlich bist, damit es im Nachhinein nicht zu Problemen kommt.

  • Verdienstpotenzial: abhängig von Deinem Inventar

13. Investiere in Aktien

Wenn Du Geld auf Deinem Konto hast, welches Du aktuell nicht benötigst, dann kannst Du dieses in Aktien investieren und mit dem Profit nebenbei Geld verdienen – und zwar komplett passiv. 

Gerade als Anfänger solltest Du aber nicht in einzelne Aktien investieren, sondern Dir stattdessen in Portfolio mit ETFs aufbauen. Über einen ETF investierst Du automatisch in viele verschiedene Aktien gleichzeitig, wodurch Du Dein Risiko weiter streust. Außerdem sind die Gebühren für ETFs im Rahmen eines Sparplans sehr niedrig. 

  • Verdienstpotenzial: abhängig von den Aktien und dem Investitionsbetrag

Unsere Empfehlungen:

Hinweis: Information laut § 18 Abs. 6 Zahlungskontengesetz: Dieser Vergleich stellt keine vollständige Marktübersicht dar.

fondssupermarkt

Fondssupermarkt Zusammenfassung

  • Sparpläne ab €10 möglich
  • Reguliert durch die BaFin
  • Hohe Kundenzufriedenheit
  • Kostenlose Depotführung

Bewertung

5/5
★★
Swagbucks

Traderepublic Zusammenfassung

  • Sparpläne ab €25
  • Reguliert durch die BaFin
  • App verfügbar
  • Kostenlose Depotführung

Bewertung

5/5
★★

14. Verkaufe Selbstgemachtes

Wenn Du gerne Dinge herstellst, dann kannst Du versuchen, diese Sachen auf Etsy zu verkaufen. Etsy ist ein Marktplatz für selbstständige Künstler und Bastler, über den Du Deine Produkte leicht anbieten und so nebenbei Geld verdienen kannst. 

Wichtig ist hierbei, dass Du gute Fotos erstellst und Du die Fragen von Kunden beantwortest. Ideal ist es, wenn Du auch Sonderanfertigungen erstellst, da diese sehr beliebt sind. Damit hast Du zudem eine Nische und setzt Dich von der Konkurrenz ab. 

  • Verdienstpotenzial: abhängig vom Produkt und Deinem Zeiteinsatz

15. Spende Blutplasma

Blutplasma ist der flüssige Anteil Deines Blutes, wenn es von den Blutzellen befreit wurde. Es kommt in der Forschung und bei der Herstellung von vielen wichtigen Medikamenten zum Einsatz. Da es nicht künstlich hergestellt werden kann, sind Plasmaspenden notwendig. 

Wenn Du das erste Mal Plasma spendest, wird Dich in Arzt gründlich untersuchen und Dir Fragen zu Deiner Gesundheit stellen. Erst danach kannst Du Plasma spenden. Der eigentliche Vorgang dauert dann meist etwa eine Stunde. 

Plasma kannst Du bis zu 45-mal im Jahr spenden und auf diese Weise nebenbei Geld verdienen und etwas Gutes tun. 

  • Verdienstpotenzial: 15 bis 40 Euro pro Spende

16. Nutze Datenerfassungs-Apps

Für die Datenerfassung installierst Du in der Regel eine App auf Deinem Smartphone. Sobald diese aktiviert ist, zeichnet sie unter anderem Dein gesamtes Surfverhalten auf und sammelt auf diese Weise Deine Daten. 

Das Ganze passiert nebenbei, sodass Du davon nichts mitbekommst. Es ist damit eine einfache Möglichkeit, um nebenbei Geld verdienen zu können. Angeboten wird dies von Swagbucks und Nielsen. 

  • Verdienstpotenzial: bis zu 175 Euro pro Jahr

17. Schreibe und verkaufe Ebooks

Ebooks haben in den vergangenen Jahren an Beliebtheit gewonnen. Es gibt also viele Leser und damit potenzielle Käufer für Deine Ebooks. Der Vorteil von Ebooks ist, dass sie nicht so lang sein müssen wie klassische Bücher, sodass es auch als Anfänger möglich ist, eines zu erstellen. 

Wenn Du Dich also in einem Thema gut auskennst, kannst Du Dein erstes Ebook schreiben und es verkaufen. Dank Anbieter wie Amazon ist das auch ohne Vorwissen problemlos möglich. Sobald Du es fertiggestellt hast, hast Du zudem ein passives Einkommen und kannst nebenbei Geld verdienen. 

  • Verdienstpotenzial: nach oben hin offen (als Anfänger meist im unteren vierstelligen Bereich pro Buch)

18. Erstelle und verkaufe einen Online Kurs

Alternativ zu einem Ebooks, kannst Du auch einen Online Kurs erstellen. Auch hier gibt es diverse Plattformen, auf denen Du den Kurs anbieten kannst. Es lohnt sich hier, sich eine Nische zu suchen, um als Experte auftreten zu können. 

Ansonsten gibt es keine großen Voraussetzungen, denn einen Online Kurs kannst Du auch mit dem Smartphone erstellen. Einmal erstellt kannst Du damit nebenbei Geld verdienen, ohne aktiv arbeiten zu müssen. 

  • Verdienstpotenzial: unterschiedlich

19. Schreibe Texte für Websites

Texter werden benötigt, um die verschiedensten Texte für Websites zu schreiben. Dazu gehören: 

  • Blogbeiträge
  • Produktbeschreibungen
  • Webseitentexte

Um als Texter arbeiten zu können, musst Du Dich gut mit der Rechtschreibung, Grammatik und Zeichensetzung auskennen und etwas Wissen im Bereich SEO (Suchmaschinenoptimierung) mitbringen. Anschließend findest Du Aufträge auf speziellen Plattformen. 

  • Verdienstpotenzial: 15 bis 30 Euro pro Stunde (abhängig von Deinem Schreibtempo)

20. Werde virtuelle Assistenz

Virtuelle Assistenten übernehmen Tätigkeiten, die sonst von Büroassistenten übernommen werden. Je nach Auftraggeber musst Du deshalb Telefonate entgegennehmen, Termine planen oder Recherchetätigkeiten übernehmen. 

Die Aufgaben sind oft einfach, aber zeitintensiv. Oft kannst Du von zuhause arbeiten und nebenbei Geld verdienen. 

  • Verdienstpotenzial: bis 30 Euro pro Stunde oder 2.000 Euro im Monat

21. Teste Apps und Websites

Apps und Websites müssen regelmäßig getestet werden, um sicherstellen zu können, dass sie gut funktionieren. Deine Aufgabe ist es dabei, Fehler zu erkennen und die Nutzerfreundlichkeit zu bewerten. Oft musst Du dafür einen Fragebogen ausfüllen oder Deine Erfahrung persönlich schildern. 

Aufträge können von zuhause aus bearbeitet werden, sodass Du Dir die Zeit frei einteilen kannst und nebenbei Geld verdienen kannst. Vorkenntnisse sind dafür nicht erforderlich. 

  • Verdienstpotenzial: etwa 100 Euro im Monat

22. Starte Deinen eigenen YouTube Channel

YouTuber zu werden, ist ein Traum von vielen jungen Leuten. Schließlich kann man mit einem erfolgreichen YouTube-Kanal viel Geld verdienen. Um auf YouTube erfolgreich zu werden, musst Du mittlerweile aber viel Zeit investieren und sehr gute Videos erstellen. 

Du kannst aber klein anfangen und Dich schrittweise hocharbeiten. Sobald Du ausreichend Abonnenten hast, kannst Du Deinen Kanal monetarisieren und nebenbei Geld verdienen. 

  • Verdienstpotenzial: unterschiedlich (mehrere tausend Euro pro Monat möglich)

23. Microjobbing

Beim Microjobbing übernimmst Du viele sehr kleine Aufgaben, die in wenigen Minuten erledigt werden können. Dazu gehören Umfragen, Recherchetätigkeiten oder das Trainieren von AI. 

Alle Aufgaben kannst Du auch per App erledigen und so nebenbei Geld verdienen, auch wenn Du unterwegs bist. Anforderungen gibt es dafür keine, sodass Microjobbing für alle Personen geeignet ist. Dafür musst Du Dich lediglich bei einer Plattform registrieren und Aufträge annehmen. 

  • Verdienstpotenzial: 10 bis 20 Euro pro Stunde

24. Probiere es mit Twitch

Streaming gehört ebenfalls zu einem Bereich, der im Moment stark am Wachsen ist und immer mehr Personen schauen sich vor allem Gaming-Inhalte auf Twitch an, anstelle von YouTube. Schnell erfolgreich wirst Du, wenn Du eine interessante Persönlichkeit hast und Du Zuschauer gut unterhalten kannst. 

Zum Streamen benötigst Du nicht viel Equipment, sondern kannst fast sofort loslegen. Sobald Du ausreichend Zuschauer hast, kannst Du Deine Streams monetarisieren. Neben Werbeeinnahmen verdienen Streamer ihr Geld vor allem über die Spenden ihrer Zuschauer. 

  • Verdienstpotenzial: sehr unterschiedlich

25. Verkaufe Deine Stimme

Wenn Du eine gute Stimme hast, kannst Du diese verkaufen. Benötigt werden Sprecher unter anderem bei Werbespots oder für Hörbücher. Dabei musst Du sehr geduldig sein, denn manchmal benötigst Du viele Versuche, um das gewünschte Ergebnis zu liefern. 

Um als Hörbuchsprecher Jobs zu finden, kannst Du Autoren von Ebooks anschreiben und ihnen ein Angebot unterbreiten. Ansonsten kannst Du Dich auf speziellen Plattformen registrieren und dort ein Profil erstellen, über welches Dich Kunden buchen können. Oft arbeitest Du von zuhause aus, weshalb Du eigenes Equipment benötigst.

  • Verdienstpotenzial: 20 bis 40 Euro pro Stunde

26. Stockfotograf

Auf jeder Webseite im Internet werden Bilder benötigt. Nicht jeder Webseitenbetreiber hat aber die Möglichkeit, diese selbst zu erstellen, weshalb sie häufig auf Stockfotos zurückgreifen. Wenn Du gerne fotografierst, kannst Du damit nebenbei Geld verdienen. 

Dafür musst Du Deine Bilder bei einer entsprechenden Plattform hochladen. Der Preis pro Bild ist niedrig, wenn Du aber viele Bilder hochlädst, kannst Du langfristig gut verdienen. Wichtig ist, dass Du die Regeln der Plattformen einhältst und Bilder erstellst, die sich gut für den Einsatz auf einer Webseite eignen. 

  • Verdienstpotenzial: bis 800 Euro im Monat

27. Dropshipping

Beim Dropshipping bist Du der Vermittler zwischen den Kunden und dem Hersteller. Dafür baust Du Dir einen Online-Shop auf. Sobald ein Kunde etwas bestellt, leitest Du die Bestellung an den Hersteller weiter, welcher das Produkt dann verschickt. 

Das hat den Vorteil, dass Du keinen Lagerplatz und nur wenig Startkapital benötigst und Du nebenbei Geld verdienen kannst. 

  • Verdienstpotenzial: nach Aufbauphase sind Gewinne im vierstelligen Bereich möglich

28. Lerne zu programmieren

Programmierer sind stark nachgefragt, weshalb das eine gute Möglichkeit ist, wenn Du nebenbei Geld verdienen willst. Dafür ist kein Studium notwendig. Du kannst es Dir nämlich auch selbst beibringen. 

Als Programmierer erstellst Du anschließend Software nach den Wünschen Deiner Kunden und kannst so nebenbei Geld verdienen. 

  • Verdienstpotenzial: 20 bis 50 Euro pro Stunde

29. Korrekturlesen

Als Korrekturleser überprüfst Du Texte auf korrekte Rechtschreibung, Grammatik und Zeichensetzung. Zusätzlich gibt es auch das Lektorat, wo Du zusätzlich Tipps zum Inhalt und Stil gibst. Typische Texte sind zum Beispiel:

  • Bewerbungen
  • Hausarbeiten
  • Produktbeschreibungen

Aufträge kannst Du einzeln annehmen und so nebenbei Geld verdienen. Wichtig ist, dass Du gute Deutschkenntnisse hast. 

  • Verdienstpotenzial: 13 bis 18 Euro pro Stunde

30. Melde Dich als medizinischer Proband

Ein medizinischer Proband testet neue Medikamente oder Behandlungsmethoden. Dabei wird geschaut, ob Nebenwirkungen auftreten. Obwohl solche Tests sehr sicher sind, gibt es ein Restrisiko, weshalb Du für die Teilnahme meist sehr gut bezahlt wirst. 

Man kann zwischen ambulanten und stationären Studien unterscheiden. Für die Teilnahme musst Du immer ganz bestimmte Voraussetzungen erfüllen. Teilweise musst Du komplett gesund sein. Bei Studien, wo es um die Wirksamkeit geht, musst Du hingegen an der entsprechenden Krankheit erkrankt sein. 

  • Verdienstpotenzial: mehrere 1.000 Euro bei längeren stationären Studien

31. Lasse Werbung auf Deinem Auto platzieren

Wenn Du ein Auto hast, kannst Du dieses als Werbefläche zur Verfügung und so nebenbei Geld verdienen. Dafür registrierst Du Dich bei einer Plattform, wo Unternehmen Dich buchen können. In einer speziellen Werkstatt wird die Werbefolie dann angebracht. 

Oft ist es vorgeschrieben, dass Du eine Mindeststrecke pro Monat fahren musst, damit die Werbung auch gesehen wird. Ansonsten musst Du nichts tun und kannst nebenbei Geld verdienen. 

  • Verdienstpotenzial: bis 500 Euro (abhängig von Auto, Wohnort und Fläche)

32. Tausche/Verkaufe Pokémonkarten

Pokémonkarten sind sehr beliebt und haben viele Fans und Sammler. Wenn Du Pokémonkarten besitzt, kannst Du diese im Internet für viel Geld verkaufen. Außerdem kannst Du die Karten auch so lange tauschen, bis Du wertvolle Karten besitzt, die Du zu Geld machen kannst. 

Verkaufen kannst Du die Karten bei speziellen Ankäufern oder über eBay.

  • Verdienstpotenzial: abhängig von den Karten

33. Werde Online Übersetzer

Als Übersetzer musst Du mindestens eine weitere Sprache perfekt beherrschen. Einen Vorteil hast Du, wenn diese Sprache stark nachgefragt wird, aber nur von wenigen Personen gesprochen wird. Deine Aufgabe ist es dann, verschiedene Texte zu übersetzen. Dazu gehören unter anderem: 

  • E-Mails
  • Bücher
  • interne Unternehmensdokumente

Wichtig ist ein sauberes und vertrauliches Arbeiten, da die Texte vertrauliche Inhalte beinhalten können. Aufträge findest Du auf spezialisierten Plattformen. 

  • Verdienstpotenzial: 20 bis 70 Euro pro Stunde

34. Werde Mystery Shopper

Ein Mystery Shopper ist nichts anderes als ein Testeinkäufer. Deine Aufgabe ist es, in Geschäfte zu gehen und dort etwas einzukaufen oder eine Dienstleistung in Anspruch zu nehmen. Dabei überprüfst Du verschiedene Dinge, wie den Service oder die Sauberkeit im Geschäft. 

Wichtig ist hierbei, dass nicht auffällt, dass Du ein Testeinkäufer bist. Das würde ansonsten die Ergebnisse verfälschen. Nach dem Einkauf bekommst Du in der Regel einen Fragebogen, den Du ausfüllen musst. Manchmal musst Du auch einen Erfahrungsbericht schreiben. 

  • Verdienstpotenzial: bis zu 100 Euro pro Auftrag

35. Probiere Housesitting Jobs

Beim Housesitting kümmerst Du Dich um das Haus einer fremden Person. Meist ist diese im Urlaub. Oft handelt es sich aber auch um Ferienhäuser, die nur wenige Wochen im Jahr genutzt werden. 

Als Housesitter kümmerst Du Dich dann um die Dinge, die sonst der Besitzer erledigen würde. Dazu gehören:

  • Gartenarbeit
  • Müll herausbringen
  • Post entgegennehmen
  • Haus putzen

Nicht immer wirst Du dafür bezahlt. Allerdings kannst Du auf diese Weise kostenlos wohnen. Dabei sind die Häuser oft hochwertig und in einer guten Lage. 

  • Verdienstpotenzial: im besten Fall wenige 100 Euro im Monat

36. Verkaufe alten Schmuck

Viele Personen haben alten Schmuck bei sich zuhause liegen, den sie geerbt haben, aber nicht tragen. Wenn Du nebenbei Geld verdienen möchtest, dann kannst Du diesen verkaufen, denn Schmuck hat einen hohen Wert. 

Grundsätzlich kannst Du versuchen, Deinen Schmuck selbst – z. B. über eBay – zu verkaufen. Es gibt aber auch Ankäufer, die Dir Deinen Schmuck sofort und komplett abkaufen, sodass Du Dir viel Zeit sparst und nebenbei Geld verdienen kannst. Zudem hast Du hier feste Preise und weißt, was Dich erwartet. 

  • Verdienstpotenzial: abhängig vom Schmuck

37. Biete Drohnenaufnahmen als Service an

Früher waren Luftaufnahmen nur mit einem Helikopter oder einem Flugzeug möglich. Dank der Drohnen sind solche Aufnahmen aber deutlich günstiger geworden, wodurch auch ihre Beliebtheit in der Vergangenheit stark gestiegen ist. 

In vielen Videos werden diese Aufnahmen eingesetzt, wobei die meisten YouTuber sie nicht selbst erstellen, sondern kaufen. Du kannst Dir also eine Drohne kaufen und selbst Aufnahmen machen und diese anschließend über Stockplattformen verkaufen. 

Alternativ kannst Du auch bei Events Aufnahmen machen oder spezielle Aufnahmen auf Anfrage erstellen. 

  • Verdienstpotenzial: 30 bis 50 Euro pro Stunde

38. Investiere in Kunst

Kunst ist ein besonderer Markt, der in der Vergangenheit für hohe Renditen bei den Anlegern gesorgt hat. Lange Zeit war es für normale Menschen aber nicht möglich, in Kunst zu investieren, da die Preise für ein Kunstwerk zu hoch waren. 

Mittlerweile gibt es hier aber Crowdinvesting-Plattformen, über die Du gemeinsam mit anderen Anlegern in Kunst investieren kannst. Hierbei solltest Du aber nie Dein gesamtes Geld in Kunst investieren. Stattdessen solltest Du diese Plattformen nutzen, um Dein Portfolio weiter zu diversifizieren. 

  • Verdienstpotenzial: unterschiedlich und abhängig von Höhe der Investition

39. Transkriptor

Als Transkriptor hörst Du Dir verschiedene Audioaufnahmen an und erstellst davon eine schriftliche Version. Das können zum Beispiel Interviews oder Videos für YouTube sein. 

Hierfür solltest Du über eine gute Rechtschreibung und Grammatik verfügen. Außerdem musst Du in der Lage sein, Stimmen gut voneinander unterscheiden zu können. Ansonsten gibt es keine besonderen Anforderungen für diesen Job, sodass man damit leicht nebenbei Geld verdienen kann. 

Aufträge findest Du auf vielen verschiedenen Plattformen im Internet. Oft musst Du bei der Registrierung einen Probeauftrag einreichen. 

  • Verdienstpotenzial: 12 bis 20 Euro pro Stunde

40. Gib Deine Meinung zu bevorstehenden Filmen ab

Das Moviepanel* betreibt Marktforschung in einer ganz bestimmten Branche: dem Kinomarkt. Hier schaust Du Dir in der Regel Trailer und Filmplakate zu einem neuen Film an und musst anschließend mit der Hilfe einer Umfrage Deine Meinung dazu äußern. 

Das Besondere hierbei ist, dass Du als Erster von neuen Filmen erfährst und Du Filmtrailer vor allen anderen schauen kannst. Zudem kannst Du damit mitbestimmten, was in den Kinos läuft. 

  • Verdienstpotenzial: bis 5 Euro pro Umfrage

41. Nehme an Telefon-/Videointerviews teil

Telefon- und Videointerviews sind Teil der Marktforschung und helfen Unternehmen dabei, einen besseren Überblick über ihre Kunden zu erhalten, damit sie bessere Entscheidungen treffen können. Da diese Form der Befragung deutlich wertvoller Ergebnisse liefert, wirst Du dafür auch besser bezahlt als bei Umfragen. 

Dafür ist es aber auch wichtig, dass Du Dein Profil bei Plattformen wie Casa Doe oder Meinungsager vollständig ausfüllst. Denn solche Interviews sind vergleichsweise selten und mit einem guten Profil erhöhst Du Deine Chancen. 

  • Verdienstpotenzial: bis zu 60 Euro pro Interview

42. Liefere Essen aus

Bei vielen Lieferdiensten hast Du den Vorteil, dass Du selbst entscheiden kannst, wann, wie oft und wie lange Du arbeiten möchtest. Das ist ideal, wenn Du nebenbei Geld verdienen möchtet. Möglich ist das zum Beispiel bei Lieferando oder DoorDash

Du kannst Deine Arbeit problemlos in Deinen Alltag integrieren und über die App Deine Arbeitszeiten anpassen. In den meisten Fällen wirst Du das Essen mit dem Fahrrad ausliefern, sodass Du keinen Führerschein benötigst. Außerdem hast Du so einen Ausgleich, falls Du ansonsten im Büro arbeitest oder Student bist. 

  • Verdienstpotenzial: 11 Euro pro Stunde bei Lieferando

43. KI-Berater

Spätestens seitdem ChatGPT veröffentlicht wurde, spielt Künstliche Intelligenz eine immer wichtigere Rolle in der Arbeitswelt. Dabei gibt es aktuell erst wenig Informationen dazu im Internet zu finden, weshalb Du als KI-Berater nebenbei Geld verdienen kannst und gute Zukunftsaussichten hast. 

Als solcher kannst Du anderen Personen beibringen, wie man zielführende Prompts schreibt, welche KI-Tools aktuell auf dem Markt sind, wofür man sie verwenden kann und worauf man bei der Nutzung achten muss. Dafür musst Du Dich nur selbst in das Thema reinarbeiten und kannst Deine Dienste danach zum Beispiel auf Plattformen wie Fiverr anbieten. 

  • Verdienstpotenzial: etwa 15 bis 30 € pro Stunde

44. Bewerbungscoach

Der erste Eindruck spielt bei einem Bewerbungsgespräch eine große Rolle. Viele Personen nutzen deshalb die Hilfe von einem Bewerbungscoach, wenn sie sich auf ein wichtiges Bewerbungsgespräch vorbereiten wollen. 

Du hilfst Deinen Kunden unter anderem, indem Du ihre Bewerbungsunterlagen überprüfst und Verbesserungstipps gibst. Außerdem übst Du mit ihnen das Bewerbungsgespräch selbst, z. B. während eines Video-Chats. Dabei gibst Du Tipps und erklärst, worauf es ankommt und wie man den besten Eindruck hinterlässt. 

Hier kannst Du Dich zudem spezialisieren, indem Du Dich zum Beispiel auf Online-Bewerbungen konzentrierst. Deine Dienste kannst Du später auf Plattformen wie Fiverr anbieten. 

  • Verdienstpotenzial: 20 bis 100 € pro Stunde

45. Verkaufe Zusammenfassungen und Notizen aus dem Studium

Wenn Du aktuell Student bist oder Dein Studium erst vor Kurzem beendet hast, dann kannst Du versuchen, Deine Notizen und Zusammenfassungen über das Internet zu verkaufen. Du kannst auch Lösungen zu Aufgaben, Aufsätze und viele weitere Dinge aus dem Studium auf Plattformen wie Stuvia anbieten. Auch Unterlagen aus der Schule haben eine Nachfrage. 

Die Plattform ist eine Art Marktplatz, wo Du einzelne Dokumente hochladen kannst. Mit jedem Verkauf verdienst Du dabei im Schnitt 4 Euro, wobei jedes Dokument unbegrenzt verkauft werden kann. Damit können Deine Unterlagen aus dem Studium zu einem passiven Einkommen werden und Du kannst als Student nebenbei Geld verdienen. 

  • Verdienstpotenzial: 4 € pro Verkauf

46. Verkaufe Skins aus Computerspielen

Wenn Du gerne Computerspiele spielst, dann kannst Du versuchen, Deine überflüssigen Skins auf speziellen Plattformen zu verkaufen. Das geht zum Beispiel bei Skinwallet oder Skin.cash. Verkaufen kann man Skins zum Beispiel von folgenden Spielen: 

  • Fortnite
  • Counter Strike: Global Offensive
  • Dota 2

Bei den Plattformen handelt es sich meist um Marktplätze, wo Du die Skins zum Verkauf anbieten kannst und erst bezahlt wirst, wenn ein Käufer gefunden wurde. Falls Du viel spielst, kannst Du auch ganz nebenbei Geld verdienen, ohne großen Aufwand. 

  • Verdienstpotenzial: selten mehr als 10 € pro Skin

47. Musik testen und bewerten

Wenn Du gerne Musik hörst, dann ist das Probehören und Bewerten von neuen Songs eine interessante Möglichkeit für Dich, mit der Du nebenbei Geld verdienen kannst. Auf diese Weise kannst Du auch mitentscheiden, welche Lieder später im Radio laufen. Möglich ist das auf der Plattform von Musiktest24. 

Deine Aufgabe ist es, den Radiosendern durch Umfragen dabei zu helfen, herauszufinden, welche Musik tatsächlich angesagt ist und deshalb häufiger im Radio laufen sollte. Damit kannst Du neuen Künstlern auch dabei helfen, groß herauszukommen. Teilnehmen kannst Du bereits ab einem Alter von nur 15 Jahren. 

  • Verdienstpotenzial: 1 € pro Umfrage

48. Nehme an kostenlosen Gewinnspielen teil

Gewinnspiele sind eine gute Möglichkeit, um mit etwas Glück und ohne großen Aufwand nebenbei Geld verdienen zu können. Dabei gibt es verschiedene Anbieter, bei denen eine kostenlose Teilnahme an Gewinnspielen möglich ist. 

Das beste Beispiel hierfür ist MeinGrundeinkommen. Dort kannst Du Dich kostenlos registrieren und erhältst als Gewinner mit etwas Glück ein Jahr lang jeden Monat 1.000 Euro. Bei anderen Plattformen musst Du, um teilnehmen zu können, vorher manchmal an Umfragen teilnehmen. 

  • Verdienstpotenzial: sehr unterschiedlich

49. Werde Statist oder Komparse

Statisten und Komparsen werden meist nur für einen Drehtag benötigt. Als Statist gehörst Du zu den Personen im Hintergrund, die keine besonderen Rollen übernehmen. Als Komparse kann es hingegen sein, dass Du bestimmte Aufgaben hast oder sogar einen kurzen Text bekommst. 

Gerade als Komparse solltest Du schauspielerische Erfahrungen mitbringen. Benötigt werden Komparsen und Statisten sowohl bei Filmen und Serien als auch bei Theaterstücken oder bei Werbeclips. Neben dem Bewerben auf Ausschreibungen kann man auch an Jobs kommen, indem man sich bei Agenturen bewirbt und kann so nebenbei Geld verdienen. 

  • Verdienstpotenzial: 50 bis 70 € pro Drehtag

50. Nutze Cashback-Angebote

Cashback ist ebenfalls eine sehr einfache Möglichkeit, mit der Du fast ohne zusätzlichen Aufwand nebenbei Geld verdienen kannst. Beim Cashback erhältst Du nämlich einen Teil des Geldes zurück, wenn Du bei bestimmten Online-Shops einkaufst. 

Dafür registrierst Du Dich bei bestimmten Plattformen und nutzt ab sofort die dort verfügbaren Links und erhältst entweder einen Fixbetrag oder einen prozentualen Anteil des Einkaufswertes wieder zurück. 

Wer viel über das Internet einkauft, kann auf diese Weise nebenbei viel Geld verdienen und zusätzlich mit dort verfügbaren Gutscheinen zusätzlich Geld beim Online-Shopping sparen. 

  • Verdienstpotenzial: etwa 200 bis 400 € pro Jahr
Bis zu 15% Geld zurück
Bargeld als Vergütung
Auszahlung ab 10€
Zum Anbieter*
Über 2000 Shops
Bis zu 10% Geld zurück
Bargeld als Vergütung
Auszahlung ab 1€
Zum Anbieter*
Über 2000 Shops
Bis zu 12% Geld zurück
Bargeld als Vergütung
Auszahlung ab 0,01€
Zum Anbieter*
Über 2000 Shops

51. Werde Fahrer für Uber

Als Fahrer von Uber beförderst Du Fahrgäste, ähnlich wie ein Taxifahrer. Allerdings werden Dir die Fahrer über Uber vermittelt. Um Fahrer werden zu können, benötigst Du zudem nicht einmal ein eigenes Auto, sondern kannst stattdessen auch bei einem Partner von Uber angestellt werden, wobei Dir ein Auto zur Verfügung gestellt wird. 

Die größte Hürde ist, dass Du als Fahrer für Uber einen Personenbeförderungsschein benötigst. Die Gesamtkosten dafür liegen etwa bei 300 Euro. Danach kannst Du aber direkt mit der Arbeit beginnen. Positiv ist dabei, dass Du Deine Arbeitszeit frei gestalten kannst und Du auf diese Weise gut nebenbei Geld verdienen kannst. 

  • Verdienstpotenzial: 10 bis 20 € pro Stunde

52. Arbeite für ein Call-Center

Im Call-Center nimmst Du Anrufe oder Chat-Anfragen von Kunden entgegen, berätst diese über bestimmte Produkte, nimmst Beschwerden entgegen oder hilfst ihnen bei Problemen. Je nach Arbeitgeber kann es auch sein, dass Du Umfragen telefonisch durchführen musst. 

In vielen Fällen ist es möglich, diese Arbeit auch von zu Hause aus zu erledigen. Der Job kann dabei zwar durchaus stressig sein, allerdings kann man, ohne große Vorkenntnisse zu haben, gut nebenbei Geld verdienen. 

  • Verdienstpotenzial: bis 15 € pro Stunde

53. Video-Editor

Im Internet gibt es immer mehr Video-Inhalte und auch Unternehmen versuchen ihre Präsenz im Internet auszubauen. Sowohl YouTuber als auch Unternehmen benötigen dabei oft die Hilfe von Video-Editoren, die für sie das Schneiden der Videos übernehmen. Wenn Du Erfahrungen mit Schnittprogrammen hast, kannst Du so nebenbei Geld verdienen. 

Jobs findet man dabei am ehesten auf Plattformen wie Fiverr. Ideal ist es, wenn Du gute Englisch-Kenntnisse hast, da Du dann Aufträge aus aller Welt annehmen kannst. 

  • Verdienstpotenzial: 20 bis 30 € pro Stunde

54. Gartenhilfe

Gerade von Frühling bis zum Herbst gibt es viele Personen – oft ältere Menschen oder Familien -, die Hilfe bei der Gartenarbeit benötigen. Entsprechende Angebote findest Du dann häufig in der Zeitung oder auf Plattformen wie eBay Kleinanzeigen. Diese Aushilfsjobs sind meist zeitlich begrenzt und damit ideal, um nebenbei Geld verdienen zu können. 

Typische Aufgaben sind zum Beispiel Rasenmähen, Laub rechen oder Unkraut entfernen. Dieser Job ist ideal, wenn Du gerne Zeit im Freien verbringen möchtest. Zudem brauchst Du fast kein Vorwissen, um solche Jobs erledigen zu können. 

  • Verdienstpotenzial: meist 10 bis 15 €

Ab wann muss man ein Nebeneinkommen versteuern?

Grundsätzlich bist Du steuerpflichtig, sobald Du durch selbstständige Arbeit nebenbei Geld verdienen möchtest. Das bedeutet auch, dass Du entweder ein Gewerbe oder eine freiberufliche Tätigkeit anmelden musst. Wenn Du aber nicht mehr als 410 Euro im Jahr verdienst, ist eine Steuererklärung aber nicht immer notwendig und die Einkünfte sind steuerfrei. 

Bei einem Minijob bis 450 Euro pro Monat zahlst Du ebenfalls keine Steuern. Ansonsten bist Du grundsätzlich steuerpflichtig. Es gibt aber einen Steuerfreibetrag, bis zu dem Du keine Steuern zahlen musst. Trotzdem musst Du Deine Einkünfte dem Finanzamt melden und wahrscheinlich eine Steuererklärung abgeben. 

Aktuell liegt der Freibetrag bei fast 10.000 Euro im Jahr, wobei dieser regelmäßig nach oben hin angepasst wird.

Autor:

<a href="https://morebucks.de/autor-gabriel-dulian/" target="_blank">Gabriel Dulian</a>

Gabriel Dulian

Hi! Ich bin Gabriel und seit 2021 Gründer sowie Chefredakteur von morebucks.de wo ich regelmäßig spannende Artikel veröffentliche. Seit über 10 Jahren beschäftige ich mich regelmäßig mit Finanz- und Karriere Themen. Neben diesem Blog, betreibe ich auch die Seite Savebucks.de auf welcher sich Nutzer etwas dazuverdienen können.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Könnte Dir Auch Gefallen