Artikel enthält Anzeigen (*)

7 Seiten auf denen Du deine Pokemon Karten verkaufen kannst

Geschrieben von: Gabriel Dulian

Zuletzt aktualisiert am: 5. Mai 2022
Shutterstock | Wachiwit
Unser Ziel bei Morebucks ist es die Finanzielle Situation unserer Leser zu verbessern, weshalb wir regelmäßig Partnerschaften mit anderen Unternehmen eingehen, die diese Vision teilen. Wenn ein Kauf oder eine Registrierung über einen unserer links entsteht, bekommen wir eventuell eine Provision.

Die Pokemon Karten, die Du als Kind gesammelt hast, sind heute vielleicht viel Geld wert. Mit Millionen Fans auf der ganzen Welt gehören sie zu den beliebtesten Sammelkarten überhaupt und werden mittlerweile zu hohen Preisen verkauft. 

Hier erfährst Du, wie Du den Wert Deiner Pokemon Karten ermittelst und wo Du sie am besten verkaufen kannst. Außerdem findest Du wertvolle Verkaufstipps, die Dir dabei helfen können, mehr Geld für Deine Karten zu erhalten. 

Was macht Pokemon Karten so wertvoll?

Pokemon Karten erreichen bei Online-Auktionen immer wieder Preise, die man kaum nachvollziehen kann. Mehrere Tausend Euro für eine einzige Karte sind dabei keine Seltenheit. Es ist also grundsätzlich vernünftig, sich vorab zu fragen, warum diese Karten überhaupt so wertvoll sind.

Grundsätzlich lässt sich sagen, dass spezielle Pokemon Karten seit ihrer Entstehung immer einen gewissen Wert hatten, da es sich dabei um seltene Exemplare handelte. Damals waren sie aber vor allem für sehr treue Fans und Sammler interessant und die Preise hielten sich in Grenzen.

Der Hauptauslöser für die gigantischen Preissteigerungen, die für den heutigen Wert verantwortlich sind, ist der Youtuber Logan Paul – offiziell mit dem Kauf einer Pokemon-Box der 1. Edition für 200.000 US-Dollar. 

Er verkaufte die Karten weiter und machte dabei einen großen Gewinn. Dieser Trend, YouTube-Videos zu Pokemon Karten zu machen, verbreitete sich weltweit – auch in Deutschland (z. B. der Youtuber Papaplatte). 

Durch die neue Aufmerksamkeit und den Hype steigt die Nachfrage nach Karten deshalb unaufhaltsam und damit auch der Preis – speziell für Karten, die Besonderheiten aufweisen. Deshalb kann sich aktuell lohnen, wenn Du Deine Pokemon Karten verkaufen möchtest.

Die besten Seiten, um Pokemon Karten zu verkaufen

Im folgenden stellen wir dir die 7 Besten Seiten vor um deine Pokemon Karten zu verkaufen.

Ebay

Ebay

Ebay ist der größte Marktplatz, auf dem Du eigenständig Deine Pokemon Karten verkaufen kannst – und zwar an Käufer auf der ganzen Welt. 

Weil Du Dich auf Ebay um alles selbst kümmern musst, ist der Aufwand hier relativ hoch. Du musst zum Beispiel Fotos Deiner Karten und eine Beschreibung erstellen. Gerade wenn Du viele einzelne Pokemon Karten verkaufen möchtest, kann das viel Zeit in Anspruch nehmen. 

Der größte Vorteil von Ebay ist, dass Du hier für wertvolle und beliebte Karten hohe Preise erzielen kannst. Gerade Auktionen können sich bei bestimmten Karten lohnen. Wichtig ist vorab aber eine gründliche Recherche, um den Preis richtig festlegen zu können. 

Pro:

  • viele Freiheiten
  • hohe Preise möglich

Contra:

  • hoher Aufwand
  • Gefahr, bei Auktionen nur niedrige Preise zu erzielen

Pokemon Facebook Gruppen

Pokemon-Karten-verkaufen-auf-facebook-gruppen

Auf Facebook gibt es viele Gruppen, in denen Pokemon Fans sich über das Thema austauschen und Pokemon Karten verkaufen oder tauschen. Hier bist Du komplett selbst für die Verkaufsabwicklung zuständig, wodurch Du viele Freiheiten hast. 

Je nachdem, wie viele Beiträge eine Gruppe hat, kann Dein Angebot aber schnell schwer zu finden sein, wodurch sich der Verkauf in die Länge ziehen kann. Der Vorteil ist hier aber, dass Du in den Gruppen oft viele Informationen zu dem Wert der Karten findest. 

Wenn Du hier Deine Pokemon Karten verkaufen willst, dann solltest Du Dich um eine sichere Verkaufsabwicklung bemühen. Akzeptiere deshalb nur sichere Zahlungsmethoden und verschicke die Karten erst, wenn Du das Geld tatsächlich erhalten hast. 

Pro:

  • keine Gebühr oder Provision
  • gute Preise
  • maximale Freiheit
  • viele Informationen in den Gruppen vorhanden

Contra:

  • hoher Aufwand
  • Risiken bei der Verkaufsabwicklung

Cardmarket.com

cardmarket.com

Cardmarket ist ein Marktplatz, auf dem Du eigenständig Deine Karten verkaufen kannst. Es ist in gewisser Weise wie Ebay für Sammelkarten. 

Dafür musst Du Dich hier vorher registrieren. Du kannst sowohl Sammlungen als auch einzelne Pokemon Karten verkaufen. Bei der Beschreibung gibt es bestimmte Felder, die Du ausfüllen musst. Zudem musst Du entsprechende Fotos der Karten erstellen und hochladen. 

Den Preis kannst Du hier selbst bestimmen. Sobald eine Person Deine Karte kauft, musst Du Dich selbst um den Versand kümmern. Der Zahlungsverkehr läuft hier über die Plattform, wodurch beide Parteien eine hohe Sicherheit haben. 

Sobald der Käufer die Karte erhalten hat, bekommst Du das Geld auf Deinem Konto gutgeschrieben und kannst es Dir jederzeit auszahlen lassen. 

Pro:

  • viele Freiheiten
  • gute Hilfestellungen bei Angebotserstellung
  • sichere Abwicklung über den Anbieter

Contra:

  • es kann dauern, bis Du einen Verkauf erzielst

Gate-to-the-games

Gate-to-the-games

Um beim Ankäufer Gate to the Games Deine Pokemon Karten verkaufen zu können, musst Du Dir das Formular herunterladen und ausfüllen. Die Karten müssen im Zustand excellent/nearmint sein. Eine Ausnahme gibt es bei Karten der ersten Generationen. Zudem werden nur deutsche und englische Karten angekauft.

Das ausgefüllte Ankaufsformular schickst Du an den Anbieter und erhältst wenige Tage später ein Angebot. Wenn Du es annimmst und Du zu diesem Preis Deine Pokemon Karten verkaufen möchtest, dann musst Du anschließend Deine Karten sortiert an die entsprechende Adresse senden und erhältst anschließend Dein Geld.

Pro:

  • einfache Abwicklung
  • es fallen keine Gebühren an
  • Tausch gegen Neuware möglich

Contra:

  • Es werden nur Sammlungen angekauft (außer wertvolle Karten ab 10 Euro)

collect-It.de

collect-it.de

Bei colect-it.de erhältst Du für Deine Pokemon Karten 2,5 bis 10 Cent pro Karte, je nachdem, wie wertvoll sie ist. Angekauft werden nur deutsche Karten im boosterfrischen Zustand. 

Um Deine Pokemon Karten verkaufen zu können, musst Du das Verkaufsformular herunterladen und ausfüllen. Anschließend sortierst Du die Karten und schickst sie sicher verpackt an die Adresse von collect-it.de. 

Nach spätestens einer Woche erhältst Du per Mail oder Telefon ein Angebot, welches Du nicht zwangsweise annehmen musst. Wenn Du nicht akzeptierst, kannst Du Dir Deine Karten kostenpflichtig zurückschicken lassen. Dafür musst Du das Rückporto aber vorab mitschicken. 

Pro:

  • einfache Verkaufsabwicklung
  • Verkauf vor Ort möglich

Contra:

  • nur Karten in sehr gutem Zustand
  • nur deutsche Karten
  • keine hohen Preise

geco-cards.de

deco-cards.de

Geco ist ein deutscher Ankäufer für Pokemon und Yu-Gi-Oh! Karten. Hier kannst Du sowohl einzelne Karten als auch ganze Sammlungen verkaufen. Die Seltenheit der Karte spielt hier keine Rolle. Alle Karten sollten aber im sogenannten Near Mint oder Mint Zustand sein.

Um Deine Pokemon Karten verkaufen zu können, musst Du den Ankaufsbeleg herunterladen und ausfüllen sowie Deine Karten nach vorgegebenen Kriterien sortieren. Anschließend kannst Du sie verpacken und abschicken. 

Normalerweise bekommst Du innerhalb von 24 Stunden eine Rückmeldung, sobald das Paket eingetroffen ist. Die Karten werden nach bestimmten Preistabellen bewertet. 

Wichtig ist, dass Du die Karten sortiert zuschickst, da Dir ansonsten eine Sortierpauschale von 25 Prozent in Rechnung gestellt werden kann. Außerdem solltest Du nur Karten in deutscher und englischer Sprache sowie im vorgegebenen Zustand versenden. Ansonsten werden sie nicht angekauft und Du kannst sie Dir nur kostenpflichtig zurückschicken lassen. 

Pro:

  • einfache Verkaufsabwicklung
  • auch häufige Karten werden angekauft
  • Du kannst ganze Sammlungen verkaufen

Contra:

  • niedrige Preise
  • nur Karten in gutem Zustand

lotticards.de

lotticards

LottiCards ist ein deutscher Ankäufer für verschiedene Sammelkarten, bei dem Du unter anderem auch Deine Pokemon Karten verkaufen kannst. Hier kannst Du sowohl wertlose Karten als auch wertvolle Pokemon Karten verkaufen. Egal, ob Einzelkarten oder Sammlungen. 

Wertvolle Karten werden in jedem Zustand angekauft. Du kannst eine Excel- oder Word-Liste mit den Karten erstellen, die Du verkaufen möchtest und diese abschicken. Dort musst Du folgende Angaben machen:

  • Zustand
  • Sprache der Karte
  • Edition
  • Name der Karte

LottiCards wird Dir dann einen Preisvorschlag zurückschicken. Du kannst Deine Karten auch direkt und ohne Liste zuschicken. Hier kann es allerdings sein, dass manche Karten nicht gekauft werden. Häufige Karten werden nur in einem sehr guten Zustand angekauft.

Pro:

  • auch häufige Karten werden angekauft
  • Du kannst ganze Sammlungen verkaufen
  • wertvolle Karten werden auch in schlechtem Zustand akzeptiert
  • einfache Verkaufsabwicklung

Contra:

  • niedrige Ankaufspreise

So ermittelst Du den Wert Deiner Pokemon Karten

Wenn Du Dich nicht auskennst, ist es schwer, den Wert einer Karte zu ermitteln. Die folgenden 3 Faktoren entscheiden darüber, ob eine Karte fast nichts oder mehrere Tausend Euro wert sein kann. Wenn Du Pokemon Karten verkaufen willst, lohnt es sich also, sich auszukennen. 

Zusätzlich findest Du im Internet auch Preisrechner, die Dir den ungefähren Wert von bestimmten Karten anzeigen. Außerdem solltest Du Dir, z. B. auf Ebay, anschauen, wie viel Geld bestimmte Karten bei Auktionen eingebracht haben. 

Zustand

Der Zustand ist für Sammler ein sehr wichtiges Kriterium. Dabei gilt: Je neuer, desto höher der Preis. Schlecht sind zum Beispiel Kratzer, Knicke oder Wasserschäden. Wenn Du Deine Pokemon Karten verkaufen möchtest, solltest Du sie also gut geschützt aufbewahren. 

Seltenheit

Es gibt ein paar Merkmale auf jeder Karte, die Dir Aufschluss darüber geben, wie selten diese Karte ist. Hologramme, Glitzern und vor allem das Symbol sowie die Zahlen in der unteren rechten Ecke der Karte sagen etwas über die Seltenheit der Karte aus. 

Während Kreise aussagen, dass die Karte sehr häufig vorkommt, stehen Sterne und Symbole aus der ersten Edition für eine Seltenheit, die einen hohen Wert der Karte verspricht. Auch Fehldrucke sind für viele Sammler aufgrund ihrer Seltenheit interessant. 

Nachfrage

Der Faktor Nachfrage erklärt sich im Prinzip von selbst. Wenn niemand bereit ist, einen hohen Preis für Deine Karten zu bezahlen, dann wirst Du sie auch nicht zu einem hohen Preis verkaufen können. 

Wenn aber eine hohe Nachfrage herrscht und viele Personen eine bestimmte Karte besitzen wollen, dann wird der Preis hochgetrieben und Deine Karte ist entsprechend mehr wert. Eine hohe Nachfrage gibt es vor allem auch bei beliebten Pokemon Karten. 

Tipps beim Verkauf von Pokemon Karten

Überlege Dir, wo Du verkaufen willst

Es gibt verschiedene Plattformen, auf denen Du Deine Pokemon Karten verkaufen kannst. Welche Plattform sich am besten für Dich eignet, ist abhängig von Deinen Karten. Während sich bei wertvollen Karten Auktionen auf Ebay lohnen können, ist der Verkauf von häufigen Karten bei Ankäufern meist am sinnvollsten.

Eine gute Präsentation

Wenn Du eigenständig Deine Pokemon Karten verkaufen möchtest – z. B. auf Ebay -, dann solltest Du gute und verkaufsfördernde Fotos von den Karten machen. Auch eine ausführliche Beschreibung ist wichtig, um Käufer zu überzeugen. 

Wichtig ist, dass Du ehrlich bist. Versuche, Beschädigungen an Karten nicht zu verheimlichen, sondern gebe den Zustand möglichst genau an. So vermeidest Du im Nachhinein Ärger mit dem Käufer.

Sortiere aus

Bevor Du Deine Pokemon Karten verkaufen kannst, solltest Du Karten, die in einem sehr schlechten Zustand sind, aussortieren. Selbst Ankäufer kaufen Dir solche Karten in der Regel nicht ab. Im schlimmsten Fall sorgen sie sogar dafür, dass Du bei manchen Anbietern eine Sortierpauschale zahlen musst. 

Informiere Dich über den Wert

Die Preise von Pokemon Karten sind nicht immer leicht zu erkennen und können sich schnell ändern. Informiere Dich deshalb ausführlich darüber, wie viel Deine Karten aktuell wert sind. Gerade bei Ankäufern bekommst Du ansonsten oft viel zu wenig für bestimmte wertvolle Karten. 

Das ist die teuerste Pokemon Karte der Welt

Pokemon Karten sind wertvoll. Wie wertvoll sie tatsächlich sein können, zeigt die wertvollste Pokemon Karte, die jemals verkauft wurde. Und auch hier ist das Ende noch nicht erreicht. Denn jedes Jahr werden in Auktionen neue Höchstpreise erzielt. 

Aktuell ist die teuerste jemals versteigerte Pokemon Karte die unter Fans berühmte Promo-Karte „Illustrator Pikachu“. Im April 2022 konnte kein anderer als Logan Paul diese Karte für 5.275.000 US-Dollar verkaufen. Sie ist damit mit Abstand die teuerste Karte der Welt. 

Interessante Beiträge
menu_book
   Investment Bücher
hourglass_bottom
   Passives Einkommen
phone_iphone
   Die Besten Cashbacks
savings
   Geld sparen
account_balance
   Peer to Peer
directions_car
   Geld mit dem Auto
insights
   100€ Investieren

Autor:

Gabriel Dulian

Gabriel Dulian

Hi, ich bin Gabriel und der Chefautor von Morebucks. Unser Ziel auf dieser Seite ist es dir aktuelle und informative Artikel rund um Finanz,- und Karriere Themen zu liefern. Wir sind immer bemüht dir die Besten Informationen zum jeweiligen Thema wiederzugeben.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Könnte Dir Auch Gefallen