Freiberufler Jobbörsen: Wo du die besten Angebote findest

Du bist Freelancer und suchst nach deinem nächsten Job? Auf diesen Seiten wirst Du garantiert fündig.

Geschrieben von: Gabriel Dulian

Zuletzt aktualisiert am: 4. Juli 2024
Unser Ziel bei Morebucks ist es die Finanzielle Situation unserer Leser zu verbessern, weshalb wir regelmäßig Partnerschaften mit anderen Unternehmen eingehen, die diese Vision teilen. Wenn ein Kauf oder eine Registrierung über einen unserer links entsteht, bekommen wir eventuell eine Provision.

Freelancer-Portale haben sich zu einer unverzichtbaren Ressource für Freiberufler entwickelt, die auf der Suche nach Projekten und Auftraggebern sind. Diese Online-Marktplätze bieten eine Fülle an Jobmöglichkeiten, die sowohl für Anfänger als auch für erfahrene Profis geeignet sind.

Doch welches Portal ist das richtige für dich? In diesem Artikel werfen wir einen Blick auf die besten Freelancer-Portale, ihre einzigartigen Vorteile und wie sie dir helfen können, deine Karriere als Freiberufler voranzutreiben.

Was ist ein Freiberufler überhaupt?

Ein Freelancer, auch Freiberufler genannt, ist eine selbstständig arbeitende Person, die ihre Dienstleistungen auf Projektbasis oder für bestimmte Zeiträume anbietet.

Freelancer arbeiten häufig in kreativen und technischen Bereichen wie Grafikdesign, Schreiben, Programmierung, Beratung, Marketing und mehr. Sie haben die Freiheit, ihre Arbeitszeiten und -orte selbst zu wählen und arbeiten oft von zu Hause oder aus Co-Working-Spaces.

Die Bezahlung erfolgt in der Regel pro Projekt, Stunde oder Tag. Da Freelancer eigenverantwortlich arbeiten, sind sie auch für ihre eigene Akquise, Verwaltung und Steuerabwicklung zuständig.

5 Jobbörsen für Freiberufler

Im folgenden stelle ich dir einige beliebte Jobbörsen vor auf denen Du dein nächstes Projekt als Freiberufler finden kannst.

1. Freelancermap

Freelancermap ist eine etwas spezialisiertere Plattformen. Du hast die Möglichkeit für die folgenden Kategorien Freelancer Jobs zu bekommen bzw. dich auf diese Art von Jobs zu bewerben:

  • Entwicklung
  • Beratung und Management
  • Ingenieurwesen
  • Grafik, Content, Medien
  • SAP
  • IT

Wenn Du eine Expertise in einem dieser Bereiche hast, wird es dir nicht sonderlich schwer fallen hier fündig zu werden. Es stehen 3 verschiedne Pläne zur Verfügung. Die Plattform lässt sich komplett kostenlos nutzen, jedoch bekommst Du in einem der bezahlten Pakete noch weitere Möglichkeiten und vorteile wie beispielsweise:

  • unbegrenzte Bewerbungen
  • Die Nutzung von mehreren Profilen
  • Statistiken
  • Hervorgehobenes Profil

2. Freelancejunior

Freelancejunior richtet sich hauptsächlich an Studenten, die sich mit Freiberuflichen Nebentätigkeiten etwas dazu verdienen wollen. Folgende Kategorien sind gefragt:

  • Programmierung
  • Kreativität & Design
  • Texte schreiben & Übersetzen
  • Marketing
  • Verkauf
  • Serviceleistungen

Als Freiberufler ist die Nutzung völlig kostenlos. Es gibt keine versteckten Kosten oder Gebühren um die du dir Sorgen machen musst.

3. Appjobs

Appjobs ist keine klassische Freelancer Seite, trotzdem finden sich hier entweder Online oder mit der App Nebentätigkeiten und teilweise Freelancer Jobs in deiner näheren Umgebung. Es wird eine riesige Auswahl zur Verfügung gestellt, weshalb es hier besonders einfach ist etwas zu finden.

Du musst ledeglich die Umgebung hinterlegen in welcher Du Jobs finden möchtest und kannst daraufhin sofort loslegen.

4. Fiverr

Fiverr ist eine Plattform, auf der du Dienstleistungen anbieten und kaufen kannst. Als Freelancer kannst du dort in verschiedenen Kategorien wie Grafikdesign, Programmierung, Schreiben und mehr arbeiten.

Kunden suchen nach passenden Dienstleistern und können basierend auf Bewertungen und Preisen wählen. Es ist eine gute Möglichkeit, deine Fähigkeiten online anzubieten und Geld zu verdienen.

  • Internationale Jobs
  • Weltweit größtes Freelancer Portal

5. Freelancer.de

freelancer-jobs-finden

Auf Freelancer.de kannst du deine Fähigkeiten und Dienstleistungen in vielen Bereichen anbieten. Unternehmen und Einzelpersonen nutzen die Plattform, um Projekte auszuschreiben und passende Freelancer wie dich zu finden.

Du kannst in verschiedenen Bereichen wie IT, Design, Marketing und mehr arbeiten. Die Plattform bietet ein Bewertungssystem, das dir hilft, vertrauenswürdige und qualifizierte Dienstleister zu identifizieren.

Es gibt dir die Möglichkeit, deine Fähigkeiten weiterzuentwickeln und dich in deinem Bereich zu etablieren, während du flexible Arbeitsmöglichkeiten genießt und an interessanten Projekten arbeitest, die deinen Fähigkeiten entsprechen.

Sollte man sein Profil kostenlos oder kostenpflichtig inserieren?

Ob man als Freiberufler ein kostenloses oder kostenpflichtiges Profil inserieren sollte, hängt von mehreren Faktoren ab:

Kostenloses Profil

Vorteile:

  • Kein finanzielles Risiko: Du kannst dich ohne Kostenaufwand präsentieren.
  • Einstieg: Gut für Anfänger, die gerade erst in die Freiberuflichkeit starten.
  • Plattformvielfalt: Viele Plattformen bieten kostenlose Profile an, wodurch du auf mehreren gleichzeitig präsent sein kannst.

Nachteile:

  • Weniger Sichtbarkeit: Kostenlose Profile haben oft weniger Reichweite oder Sichtbarkeit.
  • Eingeschränkte Funktionen: Möglicherweise hast du weniger Tools oder Möglichkeiten, dein Profil zu optimieren.

Kostenpflichtiges Profil

Vorteile:

  • Höhere Sichtbarkeit: Dein Profil wird prominenter angezeigt, was zu mehr Anfragen führen kann.
  • Mehr Funktionen: Du erhältst oft zusätzliche Tools und Funktionen, die dir bei der Kundenakquise und -verwaltung helfen.
  • Professioneller Auftritt: Ein kostenpflichtiges Profil kann professioneller wirken und zeigt, dass du in deine Selbstständigkeit investierst.

Nachteile:

  • Kosten: Es fallen Gebühren an, die du möglicherweise erst einmal tragen musst, bevor du Aufträge erhältst.
  • Rendite: Es besteht das Risiko, dass die Investition sich nicht sofort auszahlt, besonders wenn du noch am Anfang stehst.

Für Anfänger kann es sinnvoll sein, mit einem kostenlosen Profil zu starten und Erfahrung zu sammeln. Wenn du feststellst, dass du regelmäßig Anfragen erhältst und dein Geschäft wächst, kann ein kostenpflichtiges Profil eine lohnende Investition sein, um deine Reichweite und Professionalität zu erhöhen. Auch eine Mischung aus beiden Ansätzen – zunächst kostenlos starten und später upgraden – kann eine gute Strategie sein.

Welche Jobbörse sagt dir am meisten zu?

Freelancer-Portale bieten eine gute Möglichkeit, Projekte zu finden und dein Netzwerk zu erweitern.

Sie ermöglichen den Zugang zu einer Vielzahl von Jobangeboten und vereinfachen die Kommunikation mit potenziellen Auftraggebern. Die Wahl des richtigen Portals hängt von deinen spezifischen Fähigkeiten, Erfahrungen und Zielen ab.

Verschiedene Plattformen bieten unterschiedliche Vorteile wie eine breite Jobauswahl, Benutzerfreundlichkeit und verschiedene Preisstrukturen. Durch die Nutzung mehrerer Portale kannst du deine Chancen erhöhen, passende Projekte zu finden und erfolgreich als Freelancer zu arbeiten.

Ähnliche Beiträge:

Autor:

<a href="https://morebucks.de/autor-gabriel-dulian/" target="_blank">Gabriel Dulian</a>

Gabriel Dulian

Hi! Ich bin Gabriel und seit 2021 Gründer sowie Chefredakteur von morebucks.de wo ich regelmäßig spannende Artikel veröffentliche. Seit über 10 Jahren beschäftige ich mich regelmäßig mit Finanz- und Karriere Themen. Neben diesem Blog, betreibe ich auch die Seite Savebucks.de auf welcher sich Nutzer etwas dazuverdienen können.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Könnte Dir Auch Gefallen