Artikel enthält Anzeigen (*)

Mit Apps Geld verdienen – Das sind unsere Favoriten

Geschrieben von: Gabriel Dulian

Zuletzt aktualisiert am: 13. Juli 2021
Shutterstock | Dean Drobot
Unser Ziel bei Morebucks ist es die Finanzielle Situation unserer Leser zu verbessern, weshalb wir regelmäßig Partnerschaften mit anderen Unternehmen eingehen, die diese Vision teilen. Wenn ein Kauf oder eine Registrierung über einen unserer links entsteht, bekommen wir eventuell eine Provision.

Wer möchte nicht Zeit- und ortsunabhängig nebenbei Geld verdienen. Das ist heutzutage sogar problemlos möglich. Mittlerweile gibt es nämlich zahlreiche Apps, mit denen das möglich ist. Mit Apps Geld verdienen klingt erst mal zu schön, um wahr zu sein, doch im nachfolgenden Beitrag bekommst du 10 verschiedene Apps vorgestellt, mit denen das möglich ist.

Nielsen – die bekannte Marktforschungsapp

Mit-Apps-Geld-verdienen-Nielsen

Das Unternehmen Nielsen dürfte dir höchstwahrscheinlich ein Begriff sein. Dabei handelt es sich um eines der größten Marktforschungsinstitute der Welt. Mittlerweile kannst du auch bei Nielsen mit Apps Geld verdienen. Mit dem Nielsen Mobile Panel* einer App für Smartphones und Tablets kannst du pro Gerät und Person 35 Euro pro Jahr verdienen. Du musst nur mindestens 18 Jahre alt sein. Maximal zulässig sind 5 Geräte, also liegt der maximale Verdienst pro Jahr bei 175 Euro. Das klingt erst mal nicht nach viel, jedoch musst du dafür rein gar nichts machen. Das Unternehmen verfolgt lediglich dein Surfverhalten. Selbstverständlich werden keine Passwörter oder Ähnliches gespeichert und auch die Daten nicht an Dritte weitergegeben. Die Auszahlung erfolgt in Gutscheinen für Amazon oder ähnliche Anbieter.

  • kaum Aufwand
  • es wird nur ein Smartphone benötigt
  • Teilnahme ab 18 Jahren möglich
  • bis zu 175 Euro pro Jahr an Verdienst möglich
  • Auszahlung erfolgt in Gutscheinen

Rover – auf Fellnasen aufpassen und dabei mit Apps Geld verdienen

HHunde-aufpassen-App
Shutterstock | Lucky Business

Wenn du ein absoluter Hundefreund bist, dir aber aus zeitlichen oder sonstigen Gründen keinen eigenen Hund leisten kannst, dann ist Rover* für dich perfekt. Was gibt es besseres als mit Apps Geld verdienen und dabei auf Hunde aufpassen. Die App Rover ist ein Vermittlungsdienst für Hundesitter. Über die App kannst du einfach eine Anzeige schalten und deine verfügbaren Zeiten eintragen. Personen, die einen Hundesitter benötigen, melden sich daraufhin bei dir. Die Preise legst du selbst fest, 15 % der Einnahmen gehen dabei an Rover. Dafür übernimmt die App auch alle weiteren Arbeiten und garantiert dir eine hundertprozentige Auszahlung. Du musst mindestens 18 Jahre alt sein und kannst je nach Verfügbarkeit bis zu 120 Euro pro Tag Verdienen.

  • perfekte Nebenbeschäftigung für Tierfreunde
  • sehr gute Verdienstchancen, bestenfalls bis 120 Euro pro Tag
  • sichere Zahlungsabwicklung über die App gegen geringe Gebühr
  • Mindestalter: 18 Jahre

Blabla Car – die umweltbewusste Methode zu Reisen

Shutterstock | Minerva Studio

Wenn du mit Apps Geld verdienen möchtest und viel mit dem Auto unterwegs bist, dann solltest Du dir Mitfahrapps wie Blabla Car* einmal genauer ansehen. In der App gibst du einfach deine Strecke ein und wann du diese fährst und wenn es Leute gibt, die dasselbe Ziel haben wie du, melden diese sich über die App bei dir. Dann nimmst du diese einfach mit, verdienst dabei Geld und leistest sogar noch etwas zum Umweltschutz bei. Für Blabla Car brauchst du logischerweise ein Auto und musst mindestens 18 Jahre alt sein. Ein hohes Verdienstpotenzial besteht in dieser App nur, wenn du wirklich regelmäßig unterwegs bist, zum Beispiel als Pendler. Die Plattform finanziert sich über Gebühren, welche für die Fahrtenbuchung anfallen.

  • Mindestalter: 18 Jahre
  • sehr hohes Verdienstpotential für Pendler
  • trägt maßgeblich zum Umweltschutz bei

Sweatcoin – lass dich für Sport bezahlen

Shutterstock | gpointstudio

Eine wirklich clevere Methode, wie du mit Apps Geld verdienen kannst, haben sich die Entwickler von Sweatcoin* ausgedacht. Dabei handelt es sich schlichtweg um eine App, welche deine Schritte zählt und dich dafür mit der eigenen Kryptowährung Sweatcoin entlohnt. Diese wiederum kannst du gegen Geld- oder Sachprämien eintauschen. Besonders für Menschen, welche viel zu Fuß unterwegs sind oder oft joggen gehen, ist das Verdienstpotenzial besonders groß. Lediglich um dein tägliches Verdienstmaximum zu erhöhen, fällt eine kleine Gebühr an, diese wird jedoch auch mit Sweatcoin bezahlt. Ansonsten finanziert sich die App durch verschiedene Partnerschaften. Leider ist es sehr zeitintensiv, bis man genug Coins verdient hat, weswegen du viel zu Fuß unterwegs sein solltest.

  • hohes Verdienstpotential für Sportler und Menschen die oft zu Fuß unterwegs sind
  • motiviert Menschen körperlich aktiv zu werden
  • nur sehr geringe Gebühren, welche in der eigenen Währung bezahlt werden

Swagbucks – einfach und schnell Geld generieren

Mit-Apps-Geld-verdienen-Swagbucks

Wenn man mit Apps Geld verdienen möchte, dann kommt man nicht um Swagbucks herum. Auch bei dieser App wird man in der gleichnamigen Währung bezahlt. Um diese sogenannten Swagbucks zu erhalten, musst du lediglich an einigen Umfragen teilnehmen oder dir kleinere Werbevideos ansehen. Wer also schnell und einfach mit Apps Geld verdienen möchte, der sollte Swagbucks eine Chance geben. Auch durch das Onlineshopping kannst du Swagbucks generieren, durch
Cashback-Programme. Von deinen Bucks kannst du dir im Anschluss viele verschiedene Prämien kaufen. Eine Teilnahme ist ab 13 Jahren möglich und je nachdem wie viel Zeit du in die App investierst, sind auch die Verdienstchancen nicht schlecht. Ab einem Verdienst von 5 Euro kannst du dir dein verdientes Geld bereits auszahlen lassen.

  • Teilnahme schon ab 13 Jahren möglich
  • große Auswahl an verschiedenen Prämien
  • sehr gute Verdienstchancen
  • keine komplizierten Tätigkeiten
  • Auszahlung bereits ab 5 Euro möglich

Empfohlen.de – mit Apps Geld verdienen als Produkttester

Wenn du mit Apps Geld verdienen möchtest, dann ist eine Tätigkeit als Produkttester eine sehr gute Gelegenheit dafür. Mit der App von empfohlen.de hast du nun die Möglichkeit dazu. Im Fokus der App stehen Meinungen zu verschiedenen Produkten, aber auch Umfragen und Marktforschungsinhalte im Fokus. Die App bietet eine große Menge an verschiedenen Aufträgen. Damit ist das Verdienstpotenzial von empfohlen.de* äußerst hoch. In der Auftragsliste findest du meist schnelle kleine Umfragen, welche mit 1 bis 2 Euro vergütet werden. Größere Aufträge können schon mal bis zu 50 Euro einbringen. Die Teilnahme an der App ist ab 18 Jahren möglich und die Mindestsumme, die man sich auszahlen lassen kann, beträgt 30 Euro.

  • Teilnahme ab 18 Jahren
  • großer Auftragspool
  • wechselnde Aufträge
  • gute Verdienstchancen und verhältnismäßig geringer Aufwand
  • Auszahlung ab einem Verdienst von 30 Euro möglich

Schnell und einfach ortsunabhängig mit Apps Geld verdienen durch Umfrageportale

Mit-Apps-Geld-verdienen-Umfragen

Wenn du von unterwegs schnell und bequem Geld mit Apps verdienen möchtest, dann eignen sich Umfrageportale perfekt dazu. Im Internet findest zahlreiche Anbieter und Apps, auf denen du kurze und knappe Fragebögen ausfüllst und dafür vergütet wirst. Meistens handelt es sich dabei um wenige Minuten Aufwand, in denen du bereits 1-2 Euro verdienen kannst. Wenn du jedoch Glück hast, bekommst du einen größeren und wesentlich umfangreichen Fragebogen. Für diese wirst du zwar etwas länger brauchen, um sie vollständig

Das Lukrative an diesen Umfrageportalen ist, dass du nichts außer ein mobiles Endgerät und eine relativ gute Internetverbindung brauchst. So kannst du dir ganz einfach ein lohnenswertes und unkompliziertes Nebeneinkommen aufbauen und das mit einem minimalen Aufwand auszufüllen, jedoch kannst du hier auch schon zwischen 40 und 50 Euro verdienen, je nach Anbieter.

  • meistens nur geringe Mindestauszahlungsgrenze
  • leicht verdientes Geld
  • große Auswahl an Aufträgen
  • ortsunabhängig Arbeiten

Appjobs – das praktische Vermittlungsportal

Mit-Apps-Geld-verdienen-Appjobs
Shutterstock | Naumova Marina

Die Anwendung Appjobs versteht sich mehr als ein Vermittlungsportal und zeigt dir, wie du schnell und effektiv mit Apps Geld verdienen kannst. Du meldest dich ganz normal auf der Seite an und erstellst dein Profil. Danach machst du dich auf die Suche nach Beschäftigungen und Möglichkeiten, wie du schnell und ortsunabhängig Geld verdienen kannst. Dies kann über Umfragen, Fahrdienste oder sonstige Aktivitäten passieren. Appjobs* schlägt dir verschiedene Optionen in deiner Umgebung oder im Internet vor. Das Gute daran ist, du bist nicht an eine spezielle Tätigkeit gebunden, sondern kannst ganz flexibel selbst entscheiden, was du machen möchtest.

  • praktisches Vermittlungsportal
  • große Auswahl an unterschiedlichen Tätigkeiten
  • sehr gutes und hohes Verdienstpotential aufgrund der vielen Aufträgen

Cashback-Apps – eine alternative Möglichkeit um Geld mit Apps verdienen zu können

Shutterstock | LDprod

Auch mit Cashback-Apps kannst du auf eine sehr lukrative und sehr einfache Art viel Geld verdienen. Mit Cashback Apps bekommst du bei bestimmten Shops einen bestimmten Betrag der Kaufsumme zurückerstattet. So kannst du, wenn du deine täglichen Einkäufe erledigst oder dir Dinge kaufst, die du sowieso haben wolltest, einen Teil des Geldes zurückholen beziehungsweise Geld verdienen. Wenn man es sehr genau nimmt, kann man hier nicht vom Geld verdienen sprechen, da man ja quasi nur eine Rückerstattung des Kaufbetrags erhält.

Cashback ist in den letzten Jahren definitiv immer beliebter geworden. Deshalb gibt es bereits viele Cashback-Apps, welche dir lukrative Angebote bieten. Auch die Auswahl der teilnehmenden Shops ist immer größer geworden, weshalb sich das Cashback als immer lohnenswerter erweist. Hier kannst du definitiv mit sehr wenig Aufwand indirekt mit Apps Geld verdienen.

  • geringer bis gar kein Aufwand
  • indirektes Geld verdienen, da man quasi für das Einkaufen bezahlt wird
  • sehr hohe Verdienstchancen, wenn entsprechende Shops am Cashback Verfahren teilnehmen

eToro – Geld durch Trading verdienen

Mit-Apps-Geld-verdienen-etoro

Auch das Traden ist in letzter Zeit immer populärer und dank der riesigen Auswahl an Apps äußerst lukrativ geworden. Besonders der Handel mit Kryptowährungen ist mit der Plattform eToro* besonders einfach und auch für unerfahrene Trader problemlos möglich. Je nachdem wie die Lage auf dem Markt ist, kannst du in kurzer Zeit sehr viel Geld verdienen. Im Umkehrschluss jedoch auch in kurzer Zeit sehr viel Geld verlieren. Wenn du jedoch mit Apps Geld verdienen möchtest, dann solltest du dir eToro oder auch andere Investment Apps definitiv mal genauer ansehen. Die App bietet eine Menge Potenzial und du kannst sehr einfach in den Börsenhandel einsteigen.

  • je nach Marktlage hohe Gewinne möglich
  • keine Gebühren, aber Mindesteinsatz
  • guter Einstieg in den Handel von Aktien möglich
  • keine Vorkenntnisse nötig

Fazit

Grundlegend kannst du sehr schnell und unkompliziert mit Apps Geld verdienen. In der heutigen Zeit hast du eine riesige Auswahl an unterschiedlichen Anbietern. Egal ob Hundesitting, Mitfahrgelegenheiten oder Meinungsforschung. Mit Apps Geld verdienen wird immer beliebter und vor allem lukrativer. Das Gute daran ist, dass du kaum Vorerfahrung benötigst und in den meisten Fällen sofort loslegen kannst.

Interessante Beiträge
grade
   Bezahlte Umfragen
euro
   Schnell Geld verdienen
menu_book
   Investment Bücher
hourglass_bottom
   Passives Einkommen
phone_iphone
   Die Besten Cashbacks
savings
   Geld sparen
account_balance
   Peer to Peer
directions_car
   Geld mit dem Auto
laptop
   Online Jobs
insights
   100€ Investieren

Autor:

Gabriel Dulian

Gabriel Dulian

Unser Ziel bei Morebucks ist es Dir Möglichkeiten aufzuzeigen, die Deine Finanzielle Situation insgesamt verbessern können und Dich dazu motivieren neue Dinge auszuprobieren. Sei es eine Nebentätigkeit, die Gründung eines Online Unternehmens, der Wunsch nach Finanzieller Freiheit oder die Anregung neuer Ideen.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Weitere passende Beiträge