Artikel enthält Anzeigen (*)

Entscheiderclub im Test: Meine Ehrliche Meinung über das Portal

Geschrieben von: Gabriel Dulian

Zuletzt aktualisiert am: 29. Mai 2024
Unser Ziel bei Morebucks ist es die Finanzielle Situation unserer Leser zu verbessern, weshalb wir regelmäßig Partnerschaften mit anderen Unternehmen eingehen, die diese Vision teilen. Wenn ein Kauf oder eine Registrierung über einen unserer links entsteht, bekommen wir eventuell eine Provision.

Als jemand, der immer auf der Suche nach neuen Möglichkeiten ist, um nebenbei etwas Geld zu verdienen, habe ich mich entschieden, den Entscheiderclub auszuprobieren. Nachdem ich viele Bewertungen darüber gelesen hatte, wollte ich, meine eigenen Erfahrungen dazu sammeln.

In diesem Erfahrungsbericht werde ich detailliert auf meine Erlebnisse mit dem Entscheiderclub eingehen, von der Registrierung über die Teilnahme an Umfragen bis hin zur Auszahlung. Ich werde dabei ehrlich berichten, ob und wie sich die Nutzung dieser Plattform lohnt und welche Vor- und Nachteile mir aufgefallen sind.

Entscheiderclub Testbericht Zusammenfassung
• Teilnahme: ab 14 Jahren
• Angebot: Bezahlte Umfragen, Produkttests, Interviews, Mitglieder Werben
• Bewertung: 3.0 von 5 ★★★☆☆ (siehe unsere Methodik)
• Vergütung: 0,50€ – 2,50€ pro Umfrage
Anzahl der Umfragen: 7 – 15 im Monat
• Länder: Deutschland, Österreich, Schweiz
• Auszahlungsoptionen: Banküberweisung
• Auszahlungsgrenze: 10,00€
• Verfügbar auf: Web & Android App
Jetzt einen Account erstellen* entscheiderclub-logo
Vorteile
✅ Viele Umfragen
✅ Hilfsbereiter Support
✅ Übersichtliches Portal & App
✅ Wenige Umfrageabbrüche
Nachteile
❌ Keine App für IOS verfügbar
❌ Teils geringe Vergütung
❌ Keine Gutscheine oder PayPal Auszahlungen
❌ Lange Auszahlungszeiten (Bis zu einem Monat)

★★★☆
Morebucks Bewertung

Der Entscheiderclub ist ein Marktforschungsportal der Gapfish GmbH aus Berlin. Die Plattform ermöglicht es Nutzern sich kostenlos zu registrieren und an bezahlten Umfragen, Produkttests und Interviews teilzunehmen und Geld zu verdienen.

Was ist der Entscheiderclub?

was-ist-der-entscheiderclub?

Der Entscheiderclub ist ein Umfrage- und Marktforschungsportal der Gapfish GmbH mit Sitz in Berlin. Das Unternehmen betreibt neben dem Entscheiderclub ein weiteres Umfragepanel mit dem Namen „Trendsetterclub„.

Das Unternehmen ist eine Tochterfirma von dem international bekannten Marktforschungsinstitut Cint und ist momentan größter Anbieter eines ISO 20252 zertifizierten Online-Access-Panels im deutschsprachigen Raum.

Als Nutzer, hast Du die Möglichkeit dich ab einem Alter von 14 Jahren kostenlos auf dem Panel zu registrieren und mit der Beantwortung von Umfragen, der Teilnahme an Produkttests oder Interviews, Geld zu verdienen.

Funktionsweise und Erste Schritte

Anmeldung-und-erste-Schritte-beim-entscheiderclub

Die Registrierung und die Ersten Schritte auf dem Portal dauern nicht länger als 2 Minuten. Um dich zu registrieren, kannst Du das entweder von der Homepage* aus tun oder dir die Android App herunterladen. Für die Anmeldung brauchst Du lediglich deine E-Mail Adresse, ein Passwort und deine Postleitzahl anzugeben.

Als nächstes erhältst du eine E-Mail, die du bestätigen musst. Sobald dieser Schritt erledigt ist, kannst du dich auf dem Portal anmelden und einige Profilfragen ausfüllen.

Hier werden persönliche Daten wie dein Alter, dein Familienstand, deine berufliche Situation und dein Konsumverhalten abgefragt. Diese Informationen nutzt das Portal, um passende Umfragen für dich zu finden. Je genauer du dein Profil pflegst, desto wahrscheinlicher ist es, dass du Umfragen erhältst, die auf dich zugeschnitten sind.

Profilfragen-beim-entscheiderclub
Profilfragen beim Entscheiderclub

Gleich zu Beginn wirst du außerdem gefragt, ob du Interesse hast, zusätzlich an Produkttests, Interviews oder Gruppendiskussionen teilzunehmen. Du kannst einfach ankreuzen, was dir zusagt, um in Zukunft die Chance zu bekommen, Einladungen zu erhalten.

Wie verdient man Geld auf dem Portal?

Derzeit gibt es mehrere Möglichkeiten Geld beim Entscheiderclub zu verdienen. Die Bezahlten Umfragen, machen jedoch den größten teil aus. Hier eine kleine Übersicht des Angebots:

Online-Umfragen

Bei den Umfragen, bekommst Du per E-Mail eine Einladung, sobald es welche für dein Profil gibt. Bevor Du die Umfrage startest, bekommst Du mitgeteilt, wie lange diese Umfrage dauert und wie hoch der Verdienst ist.

In der Regel dauern die Umfragen zwischen 10 – 20 Minuten und behandeln viele verschiedene Themen von Politik, bis hin zu Produktneuheiten und mehr.

Die Anzahl der Umfragen kann von Nutzer zu Nutzer stark variieren, je nachdem zu welcher Zielgruppe Du gehörst. Im Durchschnitt kannst Du jedoch mit etwa 7 – 15 Umfragen im Monat rechnen.

Die Bedingung eines erfolgreichen Abschlusses für eine Auszahlung ist aber auch ein kleiner Haken. Eine Einladung zu einer Umfrage bedeutet nicht automatisch, dass du für die Teilnahme auch honoriert wirst. Es kann durchaus sein, dass sich während der Umfrage herausstellt, dass du doch nicht zur gesuchten Zielgruppe gehörst und die Umfrage unvollständig beenden musst. In diesem Fall erhältst du auch kein Geld für deine Teilnahme.

Die Umfragen sind zwar meist so gestaltet, dass sich der Ausschluss früh herausstelllt. Dennoch kann es auch einmal sein, dass du schon einige Minuten in ein Projekt investiert hast und es dann doch vorzeitig beenden musst. Das ist ärgerlich, aber eine mögliche Erfahrung, die dir auf der Plattform begegnen kann.

  • Verdienst: 0,50€ – 2,50€

Webcam-Interviews

Beim beantworten der Profilfragen, wirst Du gefragt, ob du auch bereit bist, an Webcam Interviews teilzunehmen. Diese Interviews dauern in der Regel 15 – 30 Minuten, finden allerdings relativ selten statt.

Zudem musst Du für einen Zeitraum von mindestens 3 Monaten aktiv auf der Plattform gewesen sein, um dich hier zu qualifizieren.

Bei den Interviews geht es hauptsächlich darum eine persönlichere Atmosphäre zu schaffen, die dich dazu ermutigen soll, offener und ehrlicher zu sein. Dieser persönliche Kontakt kann das Engagement und die Qualität der Antworten erhöhen, was für die Marktforschung oberste Priorität hat.

  • Verdienst: 10,00€ – 20,00€

Produkttests

Eine etwas lukrativere Aufgabe beim Entscheiderclub, sind Produkttests. Ähnlich wie bei den Interviews, kann es hier eine längere Zeit dauern, bis Du dich dafür qualifizierst. Das hat den einfachen Grund, das dass Portal nach zuverlässigen Testern sucht, welche sich erst noch beweisen müssen.

Bei den Produkttests, bekommst Du in der Regel ein Produkt zugeschickt, welches Du testen musst und anschließend über ein Feedback Formular bewerten musst.

Durch das Feedback, können Unternehmen Schwachstellen und Verbesserungspotenziale identifizieren. Diese Erkenntnisse können genutzt werden, um das Produkt vor der Markteinführung zu optimieren und somit die Erfolgschancen zu erhöhen.

  • Verdienst: 20,00€ – 100,00€

Panelstudien

Wenn du schon einige Zeit auf dem Panel aktiv bist, kann es sein, dass du zu einer Panelstudie eingeladen wirst. Hierbei wirst du gebeten, ein Browser-Addon auf deinem PC zu installieren oder bekommst sogar ein vorinstalliertes Smartphone zugeschickt, welches du als Hauptgerät verwenden sollst.

Ziel dieser Studie ist es, dein Internetverhalten zu analysieren. Dabei kann es sein, das Du dieses Programm bzw. Gerät über eine Zeitraum von mehreren Wochen benutzen musst.

  • Verdienst: 20,00€ – 50,00€

Mitglieder Werben

Zusätzlich zu den bereits erwähnten Punkten bietet dir die Plattform die Möglichkeit, neue Mitglieder zu werben. In deinem Dashboard findest du einen Empfehlungslink, den du mit anderen Leuten teilen kannst. Für jede neue Registrierung über diesen Link wird dir 1,00 € auf deinem Konto gutgeschrieben. Die einzige Bedingung ist, dass das geworbene Mitglied an mindestens einer Umfrage teilgenommen haben muss.


🔍 
Persönliche Erfahrung mit den Umfragen:
Eines vorweg: Während meines Tests wurde ich zu keinem Produkttest oder Interview eingeladen. Auf Anfrage wurde mir mitgeteilt, dass man mindestens ein paar Monate Mitglied sein muss, bevor man mit Einladungen rechnen kann. (Ich werde diesen Beitrag aktualisieren, sobald ich auch das testen konnte.)

Zu den bezahlten Umfragen, die für jeden sofort zugänglich sind, wurde ich gleich zu mehreren eingeladen. Insgesamt habe ich auf dem Panel 23 Umfragen in etwa 40 Tagen beantwortet und dabei 13,40 € verdient. Im Durchschnitt habe ich also etwa 0,58 € pro Umfrage verdient.

Allerdings wurde ich auch aus 5 Umfragen disqualifiziert, was bedeutet, dass ich tatsächlich 17 Umfragen vollständig vergütet bekommen habe.

 

Wie funktionieren Auszahlungen?

Auszahlungen finden ausschließlich über eine Banküberweisung statt. Diese werden einmal am ende jeden Monats vorgenommen. Der Mindestbetrag um eine Auszahlung zu beantragen liegt derzeit bei 10,00€.

Ist der Entscheiderclub seriös?

Ja, der Entscheiderclub gehört zur GapFish GmbH, die im Handelsregister in Berlin eingetragen ist. Das Unternehmen unterliegt strengen gesetzlichen Vorgaben wie den Datenschutzbestimmungen nach der DSGVO. Zudem verpflichtet es sich freiwillig den Richtlinien verschiedener Berufsverbände, deren Mitglied die GapFish GmbH ist.

Konkret handelt es sich um folgende Verbände:

  • ESOMAR (European Society for Opinion and Market Research)
  • BVM (Bundesverband Deutscher Markt- und Sozialforscher e.V.)
  • DGOF (Deutsche Gesellschaft für Online-Forschung e.V.)

Darüber hinaus zahlt der Entscheiderclub pünktlich und zuverlässig. Die Umfragen sind von hoher Qualität und nicht anstößig, und die Aufwandsentschädigungen sind angemessen.

Zum Entscheiderclub*

Meine Erfahrungen mit dem Kundensupport

Nachdem ich 2 Wochen auf dem Portal angemeldet war und noch keine einzige Einladung zu einem Interview oder Produkttest erhalten habe, entschied ich mich den Support zu kontaktieren und mal nachzufragen.

Glücklicherweise hat die Antwort nicht lange auf sich warten lassen. Nach etwa 3 Tagen bekam ich eine Antwort, mit der Aussage, das man mindestens für mehrere Monate Mitglied sein muss, um daran teilnehmen zu können.

Das sagen andere User

Bei den Bewertungen zum Portal, hagelt es an Kritik. Auf Trustpilot kommt der Entscheiderclub zum Zeitpunkt des Beitrags gerade mal auf eine schlappe Bewertung von 2.0 von 5.0 Sternen. Auch im Forum Gutefrage.net, finden sich zahlreiche Kommentare, die kein gutes Bild zeichnen.

Kritisiert, wird oft das, die Vergütung mit der Zeit schlechter geworden ist und das es über einen längeren Zeitraum hinweg, kaum Umfragen gab. Hier einige Zitate:

Sehr schlecht

War immer sehr zufrieden, dann wurde ich im Oktober 2023 zu einer Umfrage eingeladen, aber seitdem komme ich nicht mehr in mein Konto, es heißt immer ich müsse Paßwort vergessen anklicken, aber es reagiert niemand. Ich komme nicht an meine gesammelten Punkte b.z.w. was ich automatisch jeden Monat verdiene, ich erreiche niemanden, bekomme keine Antwort, ich fühle mich btrogen und verarscht, gebe die Hoffnung nicht auf , möchte wenigstens mein verdientes deshalb schreibe ich ständig in der Hoffnung auf Antwort :-((((

Quelle: Trustpilot Sylvia

Nach vielen Jahren hab ich mein Konto gekündigt

Leider seit der Umstellung zu Cint auch nur noch Probleme. Vergütungen sind massiv gesunken. Viele Ausschlüsse aus Umfragen nach geschätzen 50-90% der zu beantworteten Fragen. Dann werden einem Vergütungen für erledigte Umfragen einfach wieder abgezogen, obwohl man sie mit größter Sorgfalt erledigt hat. Auszahlung nur noch per Paypal möglich, und da werden einem sogar noch Gebühren abgezogen. Hab daher nun nach langjähriger Mitgliedschaft meinen Account geschlossen.

Quelle: Trustpilot Andre Egner

Nach der Umstellung hat es nachgelassen

Nach der Umstellung hat es nachgelassen, Umfragen beantworten ist schwierig geworden da man nach Beantwortung von Umfrageinhalten dan doch rausgeschmissen wird. Wenn ich nach 10 min (von 15min) Fragen beantworten doch nicht passend ist, find ich das nicht mehr lustig. 
Oft wird man auf Webseiten umgeleitet die als nicht sicher eingestuft werden. 
Was die Auszahlung über PayPal betrifft kann ich noch nichts sagen,da ich es noch nicht genutzt habe. Sollten tatsächlich Gebühren anfallen…ist dies nicht tragbar.

Quelle: Trustpilot Conny Luger

Wie man sieht, ist die Community ziemlich verärgert und enttäuscht. Meine Schlussfolgerung, nachdem ich mir sehr viele Kommentare durchgelesen habe, ist das der Großteil, verärgert über die folgenden Punkte zu sein scheint:

  • Viele Ausschlüsse bei Umfragen
  • Generell wenige Einladungen
  • Kein verlässlicher Kundensupport

Neben den vielen Kommentaren, bin ich noch auf ein YouTube Video gestoßen. Hier scheint der Nutzer gute Erfahrungen mit dem Portal gemacht zu haben.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube Video eines Nutzers zum Entscheiderclub

Vor- und Nachteile während meines Tests

Ich möchte hier gerne auf ein paar Punkte eingehen, die mir während meines Tests, sowohl positiv, als auch negativ aufgefallen sind.

Vorteile

  • Viele Umfragen: Ich habe in 40 Tagen, an 23 Umfragen teilgenommen. Das bedeutet fast jeden zweiten Tag eine neue Umfrage.
  • Hilfsbereiter Support: Wie bereits erwähnt, habe ich mich an den Support gewandt und innerhalb von 72 Stunden eine Antwort erhalten.
  • Übersichtliches Portal & App: Sowohl die Android App, als auch die Homepage, sind sehr gelungen und wirken modern
  • Wenige Umfrageabbrüche: bei 23 Umfragen, wurde ich auf 5 disqualifiziert, da ich nicht zur gesuchten Zielgruppe gepasst habe. Das ist im Vergleich zu anderen Anbietern, die ich getestet habe deutlich weniger.

Nachteile

  • Keine App für IOS verfügbar: Für iPhone Nutzer bleibt nichts anderes übrig als die Web-Variante zu nutzen
  • Teils geringe Vergütung: Es ist äußerst selten eine Umfrage zu bekommen, die über 2,00€ vergütet.
  • Keine Gutscheine oder PayPal Auszahlungen: Viele Portale bieten eine Vielzahl von Auszahlungsoptionen an, warum gibt es das hier nicht auch?
  • Lange Auszahlungszeiten: Keiner wartet gerne auf sein Geld. Besonders nicht wenn das bis zu einem Monat dauern kann

Zum Entscheiderclub*

Das sind die Besten Alternativen

Nachdem du diesen Erfahrungsbericht gelesen und dir deine eigene Meinung zum Entscheiderclub gebildet hast, möchtest du vielleicht ein anderes Portal nutzen. Ich habe einige Alternativen gefunden, mit denen du wahrscheinlich bessere Erfahrungen machen wirst.

  1. MOBROG ist, ebenso wie der Entscheiderclub, ein Umfrageportal aus Deutschland. Das Panel gehört seit vielen Jahren zu den Favoriten vieler Nutzer. Auf Trustpilot und auch in meinem Testbericht konnte das Portal viel Lob ernten. MOBROG kann bereits ab einem Alter von 16 Jahren genutzt werden, und Auszahlungen sind ab 5,00 € über verschiedene Gutscheine oder Bargeld möglich. Zudem gibt es eine mobile App sowohl für Android- als auch für iOS-Nutzer.
  2. Freecash hat international über 10 Millionen Mitglieder und erhält auf Trustpilot viel Lob. Neben Umfragen kannst du hier auch durch andere Aktivitäten, wie Spiele, Downloads oder Registrierungen, Geld verdienen. Auszahlungen sind bereits ab 0,50 € über PayPal, Gutscheine oder Kryptowährungen möglich. Die Teilnahme ist allerdings erst ab 18 Jahren gestattet.
  3. HeyPiggy ist ein bekanntes Umfrageportal, welches mit einem belohnenden Levelysystem arbeitet. Je mehr Umfragen Du beantwortest, umso höher steigst Du im Level auf und dein Bonus erhöht sich. Eine weitere Besonderheit auf dem Portal sind zum einen die wenigen Umfrageabbrüche und die niedrige Auszahlungsgrenze von nur 1,00€. Zudem gibt es hier auch eine Mobile App, für sowohl Android, als auch IOS.
MOBROGFreecashHeyPiggy
Mindestalter16 Jahre18 Jahre16 Jahre
AuszahlungsoptionenGutscheine/ PayPal/ SkrillPayPal/ Gutscheine/ KryptoPayPal/ Gutscheine
Mindestauszahlung5,00€0,50€1,00€
VerfügbarkeitInternationalInternationalInternational
Verdienst pro UmfrageBis zu 3,50€Bis zu 4,00€Bis zu 10,00€
BesonderheitenUmfragen, SpieleWenige Abbrüche

FAQs

Wie kann man den Support vom Entscheiderclub kontaktieren?

Bei Fragen zu deinem Account, Vergütungen, Umfragen oder Auszahlungen, kannst Du den Support unter folgender E-Mail Adresse erreichen: support@entscheiderclub.de

Fazit: Lohnt sich die Teilnahme beim Entscheiderclub?

Nachdem ich das Portal selbst einige Wochen genutzt habe, muss ich sagen, dass es definitiv bessere Umfrageseiten gibt. Zwar hatte ich genügend Umfragen für mein Profil, jedoch trifft das nicht auf jeden Nutzer zu.

Für mich als iPhone-Nutzer gibt es keine mobile App, und die Auszahlung ist erst ab 10,00 € möglich. Das macht es schwierig, wenn man zu einer Zielgruppe gehört, für die es wenig Umfragen gibt. Auch die Tatsache, dass Überweisungen nur einmal im Monat durchgeführt werden, finde ich unzureichend.

Hinzu kommen die vielen negativen Bewertungen, die in meinen Augen nicht vernachlässigt werden sollten.

Alles in allem würde ich sagen, dass sich der Entscheiderclub nicht lohnt und du mit einem anderen Portal besser aufgehoben bist.

Ähnliche Beiträge:

Methodik

Die Bewertung von Entscheiderclub mit 3,0 von 5 wurde durch eine gründliche Analyse verschiedener Quellen erreicht. Dazu zählen unsere eigenen Erfahrungen, Bewertungen von Drittanbietern, Expertenmeinungen und Vergleiche mit ähnlichen Apps. Diese Methodik ermöglicht eine objektive Beurteilung der App-Leistung, Nutzerzufriedenheit und des Gesamtwerts. Im Folgenden sind die verwendeten Kriterien und ihre Erklärungen aufgeführt:

  1. Nutzerzufriedenheit: Basierend auf Nutzerbewertungen wird die Benutzerfreundlichkeit, Zuverlässigkeit und das Gesamterlebnis bewertet, um zu prüfen, wie gut der Entscheiderclub die Bedürfnisse und Erwartungen der Benutzer erfüllt.
  2. Verdienstpotenzial: Beurteilt anhand der Vielfalt und Wertigkeit des Angebots und Belohnungen, um realistische Verdienstmöglichkeiten zu ermitteln.
  3. Benutzerfreundlichkeit: Analysiert die Benutzeroberfläche, Navigation und den Prozess zum Auszahlen von Einnahmen, um die Benutzerfreundlichkeit zu bewerten.
  4. Auszahlungsprozess: Berücksichtigt verfügbare Auszahlungsmethoden, Mindestauszahlungsgrenzen, Bearbeitungszeiten und die Einfachheit des Auszahlungsvorgangs für Nutzerzufriedenheit und -praktikabilität.
  5. Datenschutz und Sicherheit: Bewertet die Handhabung von Benutzerdaten durch den Entscheiderclub, einschließlich Sammlung, Nutzung und Weitergabe persönlicher Informationen, um das Benutzervertrauen und die Einhaltung von Datenschutzbestimmungen zu gewährleisten.
  6. Kundensupport: Prüft die Verfügbarkeit und Reaktionsfähigkeit des Kundensupports, einschließlich FAQs, Support-Tickets und direkter Kontaktmethoden, um die Problemlösung und das Nutzererlebnis zu verbessern.

Autor:

<a href="https://morebucks.de/author/gabriel/" target="_self">Gabriel Dulian</a>

Gabriel Dulian

Hi! Ich bin Gabriel und seit 2021 Gründer sowie Chefredakteur von morebucks.de wo ich regelmäßig spannende Artikel veröffentliche. Seit über 10 Jahren beschäftige ich mich regelmäßig mit Finanz- und Karriere Themen. Neben diesem Blog, betreibe ich auch die Seite Savebucks.de auf welcher sich Nutzer etwas dazuverdienen können.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Könnte Dir Auch Gefallen