Wie wird man Reich? – 15 Tipps für deinen Erfolg

Geschrieben von: Morebucks

Zuletzt aktualisiert am 28. Januar 2021
Shutterstock | Nick Starichenko – Unser Ziel bei Morebucks ist es die Finanzielle Situation unserer Leser zu verbessern, weshalb wir regelmäßig Partnerschaften mit anderen Unternehmen eingehen, die diese Vision teilen. Wenn ein Kauf oder eine Registrierung über einen unserer links entsteht, bekommen wir eventuell eine Provision. Erfahre hier mehr.

Fast jeder Mensch träumt davon, eines Tages reich zu sein. Leider werden es davon jedoch die wenigsten. Der große Unterschied zwischen denen die es wirklich schaffen und denen, die es nicht schaffen, ist folgender: Die einen tun aktiv etwas dafür, während die anderen nur träumen! Natürlich musst du aber auch wissen, WAS genau du tun musst, um echten Wohlstand aufzubauen. Dieser Artikel verrät es dir!

1. Reich werden durch regelmäßiges Investieren

Reich-werden-investieren
Shutterstock | G-Stock Studio

Um wirklich reich zu werden, musst du dein Geld regelmäßig investieren! Echten Wohlstand kannst du nur aufbauen, wenn sich dein Geld regelmäßig vermehrt. Hierbei reicht es nicht, hin und wieder eine einzelne Investition zu machen. Mache es dir stattdessen zu Gewohnheit, dein Geld zu investieren. Bestenfalls baust du dir dafür ein eigenes System auf, welches deine regelmäßigen Investitionen festlegt und kontrolliert. Geld zu investieren sollte in Zukunft also keine besondere Angelegenheit mehr für dich sein, sondern zu deinem Alltagsleben dazugehören. Dies bedeutet selbstverständlich nicht, dass du nicht hin und wieder auch eine größere und besondere Investitionen tätigen kannst. Denn beim Investieren kommt es schließlich auch darauf an, die besten Angebote zu finden und Gelegenheiten, die sich bieten, zum richtigen Zeitpunkt zu ergreifen.
Vorgeschlagen: Die Besten Investitionen bis 10.000€

2. Reich werden mit passiven Einnahmen

Neben dem Aspekt, dass du dein Geld regelmäßig investieren solltest, solltest du auch für regelmäßige und am besten passive Einnahmen sorgen. Das bedeutet, dass du nicht nur auf Einnahmen zurückgreifst, die aus deiner geleisteten Arbeitszeit resultieren. Ein passives Einkommen aufzubauen bedeutet, dass du regelmäßige Einnahmen erhältst, ohne in dem jeweiligen Moment aktiv etwas dafür tun zu müssen. Passive Einnahmen können dabei aus ganz unterschiedlichen Quellen entspringen. Dies kann sowohl ein eigenes Business-Produkt sein oder ein Buch, das du zwar einmal schreiben musst, sich danach aber von selbst verkauft oder ähnliches. Natürlich sind auch Mieteinnahmen von Immobilien passive Einnahmequellen, ebenso funktioniert es mit Aktien. Diese sorgen nach einer gewissen Zeit für eine Art passives Einkommen. Wenn du wirklich reich werden möchtest, dann sind passive Einnahmen unerlässlich. Dies liegt daran, dass du nun mal nur begrenzt Zeit hast, nämlich 24 Stunden jeden Tag. Arbeitest du mit dem Modell Zeit-gegen-Geld, so bist du in deinen Einnahmen begrenzt. Ein passives Einkommen sorgt dagegen für echten Vermögensaufbau.
Vorgeschlagen: 11 Ideen für ein Passives Einkommen

3. Reich werden mit Immobilien

reich-werden-mit-immobilien
Shutterstock | Roman Babakin

Die Investition in Immobilien ist aus verschiedenen Gründen sehr vorteilhaft. Zum einen baust du dir damit ein passives Einkommen auf. Somit kannst du den zweiten Tipp dieses Artikels gleich umsetzen. Natürlich musst du dich um eine Immobilie aber auch kümmern, jedoch kannst du diese anfallenden Aufgaben auch delegieren. Beispielsweise kannst du eine Hausverwaltung damit beauftragen, sich um deine Immobilie zu kümmern. Somit erreichst du ein passives Einkommen, das du dann wiederum investieren kannst. Natürlich benötigst du für eine Immobilie ein gewisses Startkapital und oft geht es nicht ohne Kredit. Informiere dich deshalb gründlich und lass dich bei deiner ersten Immobilie auf jeden Fall professionell beraten. Dann kannst du mit Immobilien schnell ein echtes Vermögen aufbauen.
Vorgeschlagen: Die Besten Immobilien Bücher für Einsteiger

4. Gründe ein Unternehmen, das du leicht skalieren kannst

Es gibt verschiedene Auffassungen davon, wie man am besten reich werden kann. Viele schwören darauf, dass es auch als Angestellter möglich ist, ein Vermögen aufzubauen. In der Realität ist es jedoch so, dass die meisten nicht um die Gründung eines eigenen Unternehmens drum herumkommen. Als Angestellter ist dein Einkommen meistens begrenzt, womit es schwerfällt, genügend Geld zu verdienen, das du dann investieren kannst. Ein Unternehmen kannst du dagegen skalieren, womit sich deine Einnahmen kontinuierlich erhöhen. Achte bei der Gründung deines Unternehmens darauf, dass du dieses leicht nach oben skalieren kannst. Mache also nicht den Fehler, dich selbstständig zu machen und weiterhin ein „Angestellter“ zu sein – nämlich in deinem eigenen Unternehmen. Es geht darum, deine Einnahmen stetig zu erhöhen, was du mit einer guten Skalierung erreichen kannst.

5. Lerne sparsam zu sein um reich zu werden

Reich-werden-durch-sparen
Shutterstock | Nattakorn_Maneerat

Nun geht es bei der Erhöhung deiner Einnahmen natürlich nicht nur darum, möglichst viel Geld zu verdienen. Es geht auch darum, dieses Geld zu behalten – um es schließlich investieren zu können. Denn reich werden nicht unbedingt die, die das höchste Einkommen haben. Wenn sie dieses Einkommen nämlich nicht behalten und investieren, sondern ausgeben, so werden sie davon nicht reich. Aus diesem Grund ist es wichtig, dass du lernst sparsam zu sein. Je mehr Geld du sparst, desto mehr Geld kannst du investieren und desto schneller wirst du Wohlstand erlangen. Ein guter Weg, um sich einem sparsameren Lebensstil anzunähern ist es, erst einmal genauer zu durchleuchten, wo dein Geld hinfließt. Besorge dir dafür ein Haushaltsbuch, sofern du nicht schon eines hast. Verschaffe dir einen Überblick über deine regelmäßigen Ausgaben, und zwar sowohl über deine Fixkosten wie Miete, Strom, Versicherungen, ect. als auch über deine variablen Ausgaben für Essen, Kleidung und Ähnliches. Wenn du eine gute Übersicht erstellt hast, kannst du dir überlegen, an welcher Stelle du Geld einsparen könntest und möchtest.
Vorgeschlagen: 50 Spar Tipps für den Alltag

6. Verabschiede dich vom Zeit-gegen-Geld-Modell – arbeite stattdessen, um es in Projekte zu investieren

Wie an der ein oder anderen Stelle schon angedeutet, ist das Zeit-gegen-Geld-Modell nicht geeignet, um reich werden zu können. Wenn du deine Zeit gegen Geld tauschst, dann ist dein Einkommen stark begrenzt. Dies liegt daran, dass dein Tauschobjekt – nämlich deine Zeit – begrenzt ist, womit auch deine Einkommensmöglichkeiten begrenzt sind. Selbstverständlich kannst du deinen Stundenlohn erhöhen und somit bei gleicher Zeit mehr Geld verdienen. Jedoch ist auch dein Stundenlohn nach oben hin begrenzt und der Punkt, an dem es nicht mehr weiter nach oben geht, ist schnell erreicht. Arbeitest du stattdessen jedoch für Projekte und tauschst nicht Zeit, sondern Dienstleistungen oder Produkte gegen Geld, so kannst du deine Einnahmen nach oben skalieren und nach und nach immer mehr Geld verdienen.

7. Wenn Du Reich werden willst, Vermeide es dich zu verschulden

Wer reich werden will, der sollte sich möglichst nicht verschulden. Manchmal kommt man jedoch um einen Kredit nicht drum herum, beispielsweise wenn man in eine Immobilie investieren möchte. Doch auf jeden Fall solltest du ein möglichst gutes Startkapital mitbringen und vorher genau berechnen, welches Kreditmodell das Beste ist. Besser ist es jedoch, dich gar nicht zu verschulden und das gilt insbesondere im Bereich des Privatlebens. Schulden sorgen nicht nur dafür, dass dein Konto im roten Bereich ist, sondern sorgen meistens auch für hohe Zinsen. Durch die Zinsen verlierst du Geld, was somit genau in die andere Richtung führt. Alle Investitionen, die nicht deinem Vermögensaufbau dienen, dafür aber dafür sorgen, dass dein Geld weniger wert ist oder du unnötig Zinsen bezahlen musst, solltest du unbedingt vermeiden. Kaufe also nichts, was du in Raten abbezahlen musst, auch wenn beispielsweise das Raten-Modell für einen Neuwagen noch so attraktiv erscheint. Wäge in einem solchen Fall lieber gründlich ab, ob du wirklich ein neues Auto benötigst oder ob nicht auch ein guter Gebrauchtwagen ausreichend ist. All dies dient schließlich nur dazu reich zu werden, womit es sich lohnt, auf solche Luxusgüter erst einmal zu verzichten.

8. Baue dir eine Reichweite auf, welche du zu potentiellen Kunden umwandeln kannst

Wer reich werden möchte, sollte sich eine Reichweite aufbauen, die er später zu potentiellen Kunden umwandeln kann. Wenn du reich werden und Kunden akquirieren möchtest, dann kommst du um die Nutzung der sozialen Medien heutzutage nicht mehr drum herum. Instagram, YouTube, LinkedIn, Facebook oder der eigene Blog sind hervorragend dazu geeignet, eine große Community aufzubauen und die richtigen Leute zu erreichen. Deine Follower können später nämlich sehr leicht zu deinen Kunden werden. Das Gute an sozialen Medien ist zudem, dass deine Reichweite sehr weit ausgebaut werden kann, wenn du es richtig angehst. Darüber hinaus bieten die Social Media Plattformen die Möglichkeit, deine Zielgruppe genau zu definieren und somit genau die richtigen Leute anzusprechen. Dies funktioniert oft wesentlich besser, als mit jeder anderen Werbemöglichkeit, die es in der Offline-Welt gibt. Denn je besser dein Angebot auf eine bestimmte Zielgruppe abgestimmt ist, umso eher wird diese dein Produkt oder deine Dienstleistung auch in Anspruch nehmen wollen.

9. Setze dir kleine Meilensteine, um deinen Zielen näherzukommen

Reich werden ist ein sehr großes Ziel, das nicht von heute auf morgen erreicht werden kann. Wenn du dir die Frage stellst „Wie wird man reich?“, so solltest du dabei jederzeit die kleinen Meilensteine im Blick halten. Ist dein Ziel beispielsweise 1 Million zu besitzen, dann handelt es sich dabei um das End-Ziel. Um dieses zu erreichen, benötigst du auf dem Weg dorthin jedoch viele kleine Teil-Ziele, die dich auf dem richtigen Weg halten. Setze dir also kleine Meilensteine, die realistisch und zeitlich terminiert sind. Dann setzt du bildlich gesprochen einen Fuß vor den anderen und kommst damit deinem Endziel immer ein kleines Stück näher. Des Weiteren sorgt die Erreichung kleiner Meilensteinen dafür, dass du deine Motivation beibehältst. Denn reich werden ist ein Ziel, das viele beginnen, aber nur die wenigstens zu Ende bringen. Die meisten geben auf dem Weg dorthin auf und verlieren schnell die Motivation. Mit kleinen Meilensteinen schaffst du es aber, durchzuhalten und dein Ziel zu erreichen.

10. Finde, wenn möglich einen Mentor – jemanden, der es schon geschafft hat

Die meisten Menschen, die es geschafft haben, reich zu werden, hatten dabei stets einen Wegbegleiter. Dabei handelt es sich um einen sogenannten Mentor, also jemanden, der das Ziel schon erreicht hat. Ein sehr kluger Ratschlag ist es, dir Menschen zu suchen, die deinen Weg schon gegangen sind. Ein solcher Mensch kann dir dabei helfen, die häufigsten Fehler zu vermeiden und sorgt dafür, dass du dein Ziel schneller erreichst. Ein weiser Spruch lautet, dass du niemanden um Rat fragen solltest, der nicht da ist, wo du hin möchtest. Lasse dir beim Thema Geld also nicht von jemanden reinreden, der selber nicht reich ist. Denn ein solcher Mensch weiß selber nicht, wie es geht und kann dir deshalb auch keinen guten Ratschlag zum Thema reich werden geben. Investiere deshalb lieber in einen guten Mentor oder Coach, der sich die Frage „Wie wird man reich?“ einst selbst gestellt hat und den Weg bereits gegangen ist.

11. Vernetze dich mit Leuten, die deine Vision teilen

Neben einem Mentor ist es weiterhin empfehlenswert, dir Gleichgesinnte zu suchen. Vernetze dich mit Menschen, die deine Vision teilen und den Weg mit dir gemeinsam gehen. Ein guter Weg sind beispielsweise Facebook-Gruppen oder LinkedIn. Natürlich kannst du auch in deinem Umfeld schauen, doch die Auswahl ist dabei meistens stark begrenzt und nur die wenigsten Menschen haben zu Beginn ihres Weges Menschen in ihrem Umfeld, die auf demselben Weg sind. Die digitalen Medien und insbesondere die Social Media Plattformen erlauben es uns in der heutigen Zeit jedoch, Menschen zu finden, die genau so sind wie wir und auch die gleichen Ziele haben. Dies eröffnet die Möglichkeit, sich auszutauschen und sich gegenseitig zu motivieren, um dranzubleiben. Damit fällt der Weg auf jeden Fall leichter und zusammen macht der Weg obendrein noch viel mehr Spaß! Nutze diese Möglichkeit!

12. Werde Spezialist auf einem bestimmten Gebiet

Um der Welt einen echten Mehrwert zu bieten, für den du monetär möglichst hoch entlohnt wirst, musst du Experte auf einem bestimmten Gebiet werden. Jeder Mensch hat etwas, das er außergewöhnlich gut kann und womit er Menschen helfen kann. Finde heraus, auf welchem Gebiet du besonders gut bist und baue deine Fähigkeiten dabei noch weiter aus. Je besser du auf einem bestimmten Gebiet wirst und je höher damit dein Experten-Status ist, desto höher fällt in der Regel auch dein Lohn aus. Deine Entlohnung kann dabei übrigens aus verschiedenen Quellen kommen, welche dir möglicherweise auch gar nicht alle von Beginn an bewusst sind. Menschen, die es schon geschafft haben, sind sich nämlich in einem bestimmten Aspekt einig: Wenn du Spezialist auf einem bestimmten Gebiet wirst und Menschen einen echten Mehrwert bietest, dann kommt das Geld von ganz alleine!

13. Lerne geduldig zu sein

Reich werden ist ein Prozess, der sich in der Regel über einen langen Zeitraum hinziehen kann. Wenn du nicht im Lotto gewinnst, dann dauert das reich werden meistens mehrere Jahre. Wie viele Jahre es genau sind, ist dabei unterschiedlich. Der Prozess kann zum einen nur beinhalten, dass sich deine Investitionen nach und nach erhöhen und sich dein Geld damit immer weiter vermehrt. Dies ist jedoch eher dann der Fall, wenn du beispielsweise bereits ein Unternehmen gegründet und ein passives Einkommen aufgebaut hast oder genauer gesagt, wenn du bereits gute und skalierbare Einnahmequellen generiert hast. Beginnst du jedoch bei null und fängst damit an, deine Einnahmen zu erhöhen, dann kann es länger dauern. Deshalb ist es umso wichtiger, dich auf kleine Meilensteine zu fokussieren und dabei das große Ziel nicht aus den Augen zu verlieren. Reich werden dauert – aber es lohnt sich! Hab also Geduld und Vertrauen darin, dass du dein Ziel früher oder später erreichen wirst.

14. Reich werden kannst Du nur mit dem richtigen Mindset

Wer reich werden möchte, der braucht das richtige Mindset! Das richtige Mindset ist die wichtige Voraussetzung dafür, dass alle oben genannten Tipps überhaupt funktionieren können! Wenn du der Auffassung bist, dass reich werden schwer ist und dass du es möglicherweise nicht schaffst, dann brauchst du es gar nicht erst zu versuchen. Reich werden sollte ein reales Ziel von dir sein und du solltest davon überzeugt sein, dieses Ziel erreichen zu können. Darüber hinaus brauchst du eine positive Einstellung gegenüber Geld. Reich werden sollte für dich immer mit positiven Gefühlen verknüpft sein, sodass auch dein Unterbewusstsein an diesem Ziel arbeitet. Ansonsten arbeitest du nur gegen dich selbst und alle Mühe ist umsonst. Das richtige Mindset zu erarbeiten, um reich werden zu können, ist übrigens auch kein abgeschlossener Prozess, den du einmal durchläufst. Geistige Arbeit und persönliche Weiterentwicklung sollten von nun an ein regelmäßiger Bestandteil deines Alltags sein. Bei dem Thema Mindset geht es darum, dich immer wieder in die richtige Richtung auszurichten und dich zu fokussieren. Es handelt sich also vielmehr um einen fortschreitenden Prozess, bei dem dich ein Mentor und ein gutes Umfeld übrigens gut unterstützen können.

15. Fange einfach an!

Der wichtigste Tipp, der den Startschuss dafür legt, dass du reich werden kannst ist es, einfach anzufangen! Du hast nun einige Tipps mit an die Hand bekommen, wie der Prozess reich werden funktioniert und welche Aspekte dabei zu beachten sind. Viele machen jedoch den Fehler, dass sie ewig lange planen und überlegen, statt den ersten Schritt zu gehen. Auch das ist ein Geheimnis der erfolgreichen und wohlhabenden Menschen dieser Welt: Es ist besser, einfach anzufangen, als es perfekt zu machen! Das bedeutet jedoch nicht, dass du blind irgendwelche Investitionen macht oder dich vor der Gründung eines Unternehmens nicht mit den Zahlen und Möglichkeiten auseinandersetzt. Natürlich musst du dir dafür ein umfassendes Wissen aneignen und deine Schritte sollten gut durchdacht sein.

Viele Menschen legen jedoch einen zu großen Perfektionismus an den Tag. Sie sind überaus motiviert, eignen sich Wissen an und schmieden Pläne. Jedoch schaffen es viele nicht, von diesem Punkt aus, in die Umsetzung zu kommen. Dieser Perfektionismus hält sie davon ab, den ersten Schritt zu tun. Um reich werden zu können solltest du jedoch besser heute anfangen und keinen weiteren Tag verstreichen lassen. Natürlich wirst du Fehler machen, denn diese gehören einfach bei jedem mit dazu. Aus Fehlern kannst du jedoch einiges lernen und nur so kannst du dich schließlich weiter entwickeln. Warte also nicht auf den perfekten Zeitpunkt, sondern fange einfach an!

Autor:

Morebucks

Morebucks

Unser Ziel bei Morebucks ist es Dir Möglichkeiten aufzuzeigen, die Deine Finanzielle Situation insgesamt verbessern können und Dich dazu motivieren neue Dinge auszuprobieren. Sei es eine Nebentätigkeit, die Gründung eines Online Unternehmens, der Wunsch nach Finanzieller Freiheit oder die Anregung neuer Ideen.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Weitere passende Beiträge