Artikel enthält Anzeigen (*)

Die 15 bestbezahlten Ausbildungen für 2023

Geschrieben von: Gabriel Dulian

Zuletzt aktualisiert am: 18. Dezember 2022
Shutterstock | Kikujiarm
Unser Ziel bei Morebucks ist es die Finanzielle Situation unserer Leser zu verbessern, weshalb wir regelmäßig Partnerschaften mit anderen Unternehmen eingehen, die diese Vision teilen. Wenn ein Kauf oder eine Registrierung über einen unserer links entsteht, bekommen wir eventuell eine Provision.

Aufgrund des Fachkräftemangels werden Ausbildungen wieder attraktiver. Unternehmen aber auch Behörden suchen dringend nach Nachwuchs und sind deshalb bereit bessere Gehälter zu zahlen – vor allem während der Ausbildung. 
Wenn Du eine Ausbildung machen möchtest, bei welcher Du während der Ausbildungszeit ein hohes Gehalt erhältst, hast Du deshalb mittlerweile eine große Auswahl. In diesem Beitrag findest Du die wichtigsten Informationen zu den 15 bestbezahlten Ausbildungen für 2023 mit Angaben zum Ausbildungs- und Einstiegsgehalt. 

1. Fluglotse

Die Ausbildung zum Fluglotsen gehört ohne Zweifel zu den bestbezahlten Ausbildungen – und bietet mit großem Abstand zu allen anderen Berufen die beste Vergütung. Auch das Einstiegsgehalt ist überdurchschnittlich hoch. Dafür tragen Fluglotsen aber auch viel Verantwortung und haben einen anstrengenden Arbeitsalltag. 

Als Fluglotse kümmerst Du Dich um den reibungslosen Ablauf des Flugverkehrs am Flughafen und bist dabei im Wesentlichen für die Sicherheit zuständig. Vom Start der Maschine bis hin zur Landung überwachst Du sämtliche Flüge und navigierst die Flugzeuge, damit es nicht zu Unfällen kommt. 

Dabei stehst Du ständig im Kontakt mit den Piloten und erteilst diesen Genehmigungen für Starts und Landungen. Da Du mit Piloten aus aller Welt kommunizieren musst, ist es hilfreich, wenn Du bereits vor Beginn der Ausbildung gute Englischkenntnisse hast. 

Die Ausbildung unterteilt sich in einen theoretischen Teil und einen praktischen Teil. Während Du zu Beginn noch ein eher durchschnittliches Ausbildungsgehalt erhältst, steigt dieses im praktischen Teil stark an. Dafür hast Du allerdings auch eine hohe Arbeitsbelastung. 

Indem Du im Laufe Deines Berufslebens Seminare und Lehrgänge besuchst, kannst Du Dich zum Supervisor weiterbilden. Als solcher kannst Du mit einem monatlichen Gehalt von bis zu 10.000 Euro rechnen. 

Ausbildungsgehalt:

  • 1. Jahr: 900 – 1.150 €
  • 2. Jahr: 900 – 4.000 €
  • 3. Jahr: 4.000 – 5.100 €

Einstiegsgehalt: 6.000 – 6.500 €

2. Polizist

Polizisten erhalten während ihrer Ausbildung eine Vergütung von durchschnittlich 1.250 Euro pro Monat. Die genaue Höhe ist allerdings davon abhängig, welche Laufbahn Du wählst. Aber gerade auch wegen der Jobsicherheit gehört die Polizeilaufbahn zu den bestbezahlten Ausbildungen. 

Beliebt ist der Beruf als Polizist vor allem aufgrund des vielfältigen Arbeitsalltags. Bundespolizisten kümmern sich beispielsweise um die Überwachung der Grenzen, den Schutz von Ministerien und anderen Bundesorganen sowie um die Absicherung von Großveranstaltungen, wie Demonstrationen oder Fußballspiele. 

Zu den Aufgaben von Landespolizisten gehören unter anderem:

  • Verkehrsüberwachung
  • Streife
  • Fahndung nach Straftätern
  • Aufklärung von Verbrechen

Um eine Ausbildung zum Polizisten beginnen zu können, musst Du genaue Voraussetzungen erfüllen, welche sich aber von Bundesland zu Bundesland unterscheiden können. So musst Du zum Beispiel eine bestimmte Körpergröße oder Fitness mitbringen. 

Während der Bewerbung wirst Du zudem mehrere Tests durchlaufen, bei welchen Deine körperliche Leistungsfähigkeit, aber auch Persönlichkeit und Motivation überprüft werden.  

Die Ausbildung beginnt immer mit einem theoretischen Teil – der Grundausbildung. Anschließend kommst Du aber schnell auch in den Kontakt mit dem realen Alltag der Polizisten und sammelst früh praktische Erfahrungen. 

Ausbildungsgehalt:

  • 1. Jahr: 1.100 – 1.200 €
  • 2. Jahr: 1.150 – 1.300 €
  • 3. Jahr: 1.200 – 1.400 €

Einstiegsgehalt: 2.400 – 2.700 €

3. Pflegefachkraft

Die Ausbildung zur Pflegefachkraft ist für alle Personen zugänglich, die mindestens den mittleren Schulabschluss erworben haben. Da es seit 2020 eine generalisierte Ausbildung für die Pflege gibt, kannst Du nach Abschluss der Ausbildung sowohl in der Kranken-, Alten- als auch Gesundheitspflege arbeiten. 

Pflegefachkräfte übernehmen in ihrem Beruf viel Verantwortung. Als solche kümmerst Du Dich um pflegebedürftige Personen, die auf Deine Hilfe angewiesen sind. Typische Aufgaben im Arbeitsalltag sind zum Beispiel:

  • Hilfe bei der Grundpflege
  • Messen von Vitalzeichen
  • Essensgabe
  • Verwaltung und Organisation
  • Wechseln von Verbänden

Die Ausbildung ist in einen theoretischen und einen etwas kürzeren praktischen Teil aufgeteilt. Während Du die theoretische Ausbildung an einer speziellen Pflegeschule absolvierst, gehst Du für den praktischen Teil in verschiedene Einrichtungen, wobei verschiedene Stationen vorgeschrieben sind. 

Für die Ausbildung solltest Du ein hohes Maß an Einführungsvermögen mitbringen und sorgfältig und gewissenhaft sein, da Du bei Deiner späteren Arbeit viel Verantwortung trägst. Aufgrund der hohen Nachfrage ist es hier leicht, einen Ausbildungsplatz zu finden. Die Ausbildung gehört deshalb auch zu den bestbezahlten Ausbildungen für 2023. 

Ausbildungsgehalt:

  • 1. Jahr: 1.200 €
  • 2. Jahr: 1.250 €
  • 3. Jahr: 1.350 €

Einstiegsgehalt: 3.000 €

4. Schiffsmechaniker

Als Schiffsmechaniker ist es Deine Aufgabe dafür zu sorgen, dass alle Anlagen reibungslos laufen. Dafür überprüfst unter anderem Du die Maschinen, füllst Öl nach oder tauschst Teile aus, wenn sie beschädigt oder verschlissen sind. 

Für die Ausbildung solltest Du eine gewisse körperliche Fitness mitbringen, da die Ausbildung und der Beruf körperlich anstrengend sind. Du kannst die Ausbildung entweder dual oder vollständig an der Schule absolvieren. Einen bestimmten Schulabschluss benötigst Du nicht. Handwerkliches Geschick solltest Du aber mitbringen. 

Während der Ausbildung lernst Du, wie Schiffe funktionieren und wie Du Schäden beheben kannst. Je nachdem, wo Du arbeitest, kann es sein, dass Du auch mal für längere Zeit von zu Hause weg sein wirst. Im Gegenzug hast Du mehr Urlaubstage und hast die Möglichkeit, die Welt zu bereisen. 

Ausbildungsgehalt:

  • 1. Jahr: 1.050 €
  • 2. Jahr: 1.200 €
  • 3. Jahr: 1.800 €

Einstiegsgehalt: 2.700 €

5. Biologielaborant

Die Arbeit von Biologielaboranten besteht darin, die Wirksamkeit von verschiedenen Mitteln – zum Beispiel von Medikamenten oder Pflanzenschutzmitteln – zu überprüfen. Dafür untersuchst Du im Labor Zellen, Tiere und Pflanzen mithilfe von verschiedenen Labortests. 

Du überwachst die Versuche, erfasst dabei Daten und bereitest die Ergebnisse anschließend auf. Die Ausbildung zum Biologielaboranten findet abwechselnd im Betrieb und in der Berufsschule statt und Du erhältst von Beginn an theoretisches Wissen sowie praktische Erfahrung. Auch die Untersuchung von Kosmetikprodukten und biologischen Proben kann zu Deinen Aufgaben gehören. 

Die Ausbildung dauert anders als bei anderen anderen Berufen 3,5 Jahre. Schulisch gib es grundsätzlich keine Voraussetzungen, um Biologielaborant zu werden. Damit gehört diese Ausbildung zu den bestbezahlten Ausbildungen, die für viele Personen zugänglich ist. 

Du solltest aber ein gewisses Interesse für Naturwissenschaften mitbringen. Außerdem solltest Du hohen Wert auf Sorgfalt und Genauigkeit legen und verantwortungsvoll sein. 

Ausbildungsgehalt:

  • 1. Jahr: 1.000 €
  • 2. Jahr: 1.050 €
  • 3. Jahr: 1.150 €
  • 4. Jahr: 1.250 €

Einstiegsgehalt: 2.950 €

6. Verwaltungswirt

Verwaltungswirte sind Beamte und gehören dem mittleren Dienst an. Als solcher arbeitest Du in Behörden und kümmerst Dich um die Umsetzung von Vorschriften, wobei Du Dich um die Koordination und Organisation kümmerst. 

Später arbeitest Du bei einem Amt. Vom Umweltbundesamt bis zum Finanzamt hast Du dabei eine große Auswahl. Dieser Beruf gehört deshalb zu den bestbezahlten Ausbildungen, weil die Dauer lediglich 2 Jahre beträgt und Du anschließend direkt das volle Gehalt eines Beamten erhältst. 

Da Du nach Abschluss der Ausbildung Beamter wirst, musst Du bei der Bewerbung mehrere Tests durchlaufen und Prüfungen bestehen. Die Ausbildung selbst findet dual statt. Den theoretischen Teil lernst Du am Institut für öffentliche Verwaltung im jeweiligen Bundesland und den praktischen Teil in der Behörde. 

In der Ausbildung lernst Du, wie rechtliche Texte richtig zu verstehen sind und diese anzuwenden. Auch wirtschaftliche Kenntnisse erlangt Du nach Abschluss. Soft Skills sind ebenfalls ein wichtiger Bestandteil, da Du in dem Beruf viel kommunizieren musst. 

Ausbildungsgehalt:

  • 1. Jahr: 1.050 €
  • 2. Jahr: bis 1.300 €

Einstiegsgehalt: 2.500 – 2.600 €

7. Kaufmann für Versicherungen und Finanzanlagen

Als Kaufmann für Versicherungen und Finanzen berätst Du Deine Kunden zu eben diesem Thema. Die Zahl der Versicherungs- und Finalprodukte ist riesig und aufgrund von komplizierten Formulierungen und Fachbegriffen für normale Menschen nur schwer zu verstehen. 

Deine Aufgabe ist es, den Kunden in Gesprächen die Produkte verständlich zu erklären. Neben der Beratung unterstützt Du Kunden auch bei der Finanzierung von Immobilien und übernimmst die Bearbeitung von Schadensmeldungen, wobei Du den Schaden sowie den Leistungsanspruch überprüfst. 

Kommunikation ist hier ein wesentlicher Bestandteil Deiner Arbeit, weshalb Du gerne Kontakt mit anderen Personen haben solltest. Die Dauer der Ausbildung beträgt 3 Jahre. Einen bestimmten Schulabschluss benötigst Du in der Regel nicht, allerdings solltest Du gute Noten in Deutsch und Mathematik haben. 

Ausbildungsgehalt:

  • 1. Jahr: 1.100 €
  • 2. Jahr: 1.200 €
  • 3. Jahr: 1.300 €

Einstiegsgehalt: 3.400 €

8. Fluggerätmechaniker

Die Ausbildung zum Fluggerätmechaniker dauert 3,5 Jahre. Als Fluggerätmechaniker kümmerst Du Dich um Fluggeräten, wie Flugzeuge oder Hubschrauber. Je nach Arbeitsplatz kann es sich aber auch um Drohnen oder Satelliten handeln. 

Du stellst dabei unter anderem Triebwerke her oder kümmerst Dich um die Wartung und Instandhaltung. Die Lehre gehört zu den bestbezahlten Ausbildungen für 2023. Grundsätzlich hast Du die Möglichkeit, Dich auf eine von 3 Fachrichtungen zu spezialisieren:

  • Fertigungstechnik
  • Instandhaltungstechnik
  • Triebwerkstechnik

Bei der Fachrichtung Fertigungstechnik spezialisierst Du Dich auf die Herstellung von Bauteilen für Fluggeräte. In der Triebwerkstechnik handelt es sich dabei speziell um Triebwerke und deren Bauteile. In der Instandhaltungstechnik lernst Du dagegen, wie man Fluggeräte wartet. 

Als Fluggerätmechaniker arbeitest Du vor allem für Hersteller von Luft- und Raumfahrzeugen. Aber auch die Bundeswehr ist in diesem Bereich ein wichtiger Arbeitgeber. Einen bestimmten Schulabschluss benötigst Du nicht, aber Du solltest ein gewisses technisches Verständnis mitbringen. 

Ausbildungsgehalt:

  • 1. Jahr: 1.050 €
  • 2. Jahr: 1.100 €
  • 3. Jahr: 1.200 €
  • 4. Jahr: 1.300 €

Einstiegsgehalt: 2.500 €

9. Maurer

Dass der Beruf des Maurers zu den bestbezahlten Ausbildungen gehört, ist für manche wahrscheinlich eine Überraschung. Mit einem Gehalt von bis zu 1.500 Euro im 3. Lehrjahr hat sich dieser Beruf den Platz in der Liste der bestbezahlten Ausbildungen allerdings redlich verdient. 

Als Maurer kümmerst Du Dich um die Vorbereitung der Baustelle und baust unter anderem auch Gerüste auf. Neben der Hauptaufgabe, dem Hochziehen von Mauern, kümmerst Du Dich darüber hinaus auch um Dinge wie die Isolierung oder Verkleidung. 

Die Ausbildung findet dual statt, wobei Du in der Regel 2 Tage die Woche zur Berufsschule gehst und 3 Tage im Betrieb arbeitest. Eine wichtige Voraussetzung ist, dass Du fit bist, da der Beruf körperlich anspruchsvoll ist. 

Ausbildungsgehalt:

  • 1. Jahr: 900 €
  • 2. Jahr: 1.100 €
  • 3. Jahr: 1.250 – 1.500 €

Einstiegsgehalt: 2.200 – 3.000 €

10. Sozialversicherungsfachangestellter

Als Sozialversicherungsfachangestellter ist es Deine Aufgabe, Angestellte und Arbeitgeber zum Thema der Sozialversicherung zu beraten. Dafür solltest Du gut kommunizieren können und gerne Kontakt mit anderen Menschen haben. 

Die Ausbildung dauert 3 Jahre und ist für Personen mit jedem Abschluss zugänglich. Viele Ausbilder verlangen aber einen mittleren Schulabschluss. Bei der Ausbildung kannst Du Dich auf 5 verschiedene Bereiche spezialisieren:

  • Allgemeine Krankenversicherung
  • Gesetzliche Rentenversicherung
  • Landwirtschaftliche Sozialversicherung
  • Knappschaftliche Sozialversicherung
  • Gesetzliche Unfallversicherung

In jedem dieser Bereiche wirst Du Versicherungsnehmer vor allem beraten und deren Leistungsansprüche im Einzelfall überprüfen. Da Du öfters mit Versicherungsnehmern in schwierigen Lebenslagen zu tun hast, solltest Du für diesen Beruf Empathie mitbringen. 

Ausbildungsgehalt:

  • 1. Jahr: 1.150 €
  • 2. Jahr: 1.200 €
  • 3. Jahr: 1.350 €

Einstiegsgehalt: 2.500 €

11. Bankkaufmann

Ein Bankkaufmann berät und unterstützt seine Kunden in finanziellen Angelegenheiten. Du beantwortest dabei Fragen rund um Themen wie die Kreditaufnahme, der Geldanlage oder Versicherungen. Dabei informierst Du die Kunden auch über mögliche Risiken und Chancen. 

Während der Ausbildung lernst Du dafür unter anderem, wie man Konten eröffnet, Verträge abschließt und Finanzkonzepte erstellt. Sie gehört damit nicht nur zu den bestbezahlten Ausbildungen, sondern hilft Dir auch dabei, selbst gut mit dem Geld umzugehen. 

Die Ausbildung dauert 3 Jahre und findet dual statt. Mit einer guten Leistung kannst Du die Ausbildungszeit aber auf bis zu 2 Jahre verkürzen. Ein hoher Wert wird in der Lehre auf die Beratungskompetenz sowie den Aufbau von Kundenbeziehungen gelegt. Meist ist die Mittlere Reife oder sogar das Abitur Voraussetzung. 

Ausbildungsgehalt:

  • 1. Jahr: 1.100 €
  • 2. Jahr: 1.150 €
  • 3. Jahr: 1.200 €

Einstiegsgehalt: 2.500 €

12. Fachinformatiker

Fachkräfte im IT-Bereich sind sehr gefragt und deshalb ist es auch nicht verwunderlich, dass die Lehre zum Fachinformatiker zu den bestbezahlten Ausbildungen gehört. Hierbei handelt es sich um eine duale Ausbildung, welche 3 Jahre dauert. Die meisten Betreibe erwarten mindestens einen guten mittleren Schulabschluss. 

Als Fachinformatiker bist Du Experte für jegliche Art von Computerprogrammen. Mögliche Teilgebiete sind dabei die Entwicklung und Programmierung von Anwendungen, die Vernetzung, Systemintegration sowie die Daten- und Fehleranalyse. 

Während der Ausbildung lernst Du zudem, wie man Kunden berät und Programme verbessert. Technisches Verständnis und logisches Denken sind für diesen Beruf 2 wichtige Voraussetzungen. 

Ausbildungsgehalt:

  • 1. Jahr: 1.050 €
  • 2. Jahr: 1.100 €
  • 3. Jahr: 1.200 €

Einstiegsgehalt: 2.200 €

13. Medientechnologe

Auch die Medientechnologie gehört zu den bestbezahlten Ausbildungen. Deine Aufgabe ist hier die technische Seite der Herstellung von physischen Medien. Dazu gehören zum Beispiel Zeitungen, Zeitschriften, Bücher und Plakate. 

In der Ausbildung lernst Du dafür, wie man Kunden zu Fragen wie der Farbe, dem Motiv und der Größe berät und wie man darauf basierend Druckvorlagen erstellt. Außerdem wirst Du die Druckermaschinen einstellen und den Prozess überwachen. 

Für die 3-jährige Ausbildung solltest Du eine gewisse Kreativität und ein gutes Vorstellungsvermögen mitbringen. Einen bestimmten Schulabschluss benötigst Du jedoch nicht. Später arbeitest Du dann zum Beispiel in Druckereien oder Verlagen. 

Ausbildungsgehalt:

  • 1. Jahr: 1.000 €
  • 2. Jahr: 1.050 €
  • 3. Jahr: 1.100 €

Einstiegsgehalt: 1.900 – 2.300 €

14. Technischer Systemplaner

Technische Systemplaner sind das Bindeglied zwischen Ingenieuren und den Handwerkern auf der Baustelle. Nachdem ein Gebäude – z. B. ein Kaufhaus – geplant wurde, bist Du dafür verantwortlich, Dinge wie Heizsysteme, Sanitäranlagen, Lüftungsanlagen genau zu planen. 

Bei größeren Projekten wirst Du mit Computerprogrammen Bauteile und Montagepläne für diese Systeme erstellen. Aufgrund der Nachfrage wird dieser Beruf auch weiterhin zu den bestbezahlten Ausbildungen gehören. 

Während des theoretischen Teils der Ausbildung lernst Du die verschiedenen Systeme kennen und erfährst, wie man diese richtig plant. Ein wichtiger Teil ist hier auch die Kommunikation mit den Kunden. Im praktischen Teil lernst Du dann, wie man die Systeme richtig darstellt und Projekte umsetzt. 

Die Ausbildung findet in einem Industrieunternehmen statt und dauert 3,5 Jahre. Für diesen Beruf solltest Du ein gutes räumliches Denkvermögen sowie Sorgfalt und Genauigkeit mitbringen. Außerdem solltest Du gut mit Computerprogrammen umgehen können. 

Vor der Ausbildung kannst Du Dich für eine von 3 Fachrichtungen entscheiden: 

  • Entsorgungs- und Ausrüstungstechnik
  • Stahlbau- und Metallbautechnik
  • Elektrotechnische Systeme

Ausbildungsgehalt:

  • 1. Jahr: 1.050 €
  • 2. Jahr: 1.100 €
  • 3. Jahr: 1.200 €
  • 4. Jahr: 1.300 €

Einstiegsgehalt: 2.400 €

15. Mechatroniker

Der Beruf des Mechatronikers gehört nicht nur zu den bestbezahlten Ausbildungen, sondern ist die beliebteste handwerkliche Ausbildung in Deutschland. 

Die Aufgabe eines Mechatronikers ist es, Mechanik und Elektronik zu verbinden und auf die Weise komplexe Maschinen – wie zum Beispiel programmierbare Waschmaschinen, aber auch größere Anlagen in der Industrie – zu bauen und in Betrieb zu nehmen. 

Wie genau Deine Ausbildung aussieht, ist von Deinem Betrieb abhängig. Je nachdem in welcher Branche dieser tätig ist, kannst Du in der Medizintechnik, dem Flugzeugbau oder dem Bau von Haushaltsgeräten tätig sein. Gleich ist aber die Ausbildungsdauer von 3,5 Jahren, welche Du mit guten Leistungen um bis zu ein Jahr verkürzen kannst. 

Für diesen Beruf solltest Du gerne mit Maschinen arbeiten und technisches Geschick mitbringen. Einen bestimmten Schulabschluss brauchst Du meist nur bei größeren Unternehmen. 

Das Einstiegsgehalt eines Mechatroniker schwankt sehr stark. Es ist vor allem davon abhängig, bei welchem Arbeitgeber Du später arbeitest. Entscheidend sind vor allem die Größe des Unternehmens sowie der Standort. 

Ausbildungsgehalt:

  • 1. Jahr: 1.000 €
  • 2. Jahr: 1.050 €
  • 3. Jahr: 1.150 €
  • 4. Jahr: 1.200 €

Einstiegsgehalt: 2.000 – 2.800 €

Vorgeschlagene Beiträge:

Interessante Beiträge
menu_book
   Investment Bücher
hourglass_bottom
   Passives Einkommen
phone_iphone
   Die Besten Cashbacks
savings
   Geld sparen
account_balance
   Peer to Peer
directions_car
   Geld mit dem Auto
insights
   100€ Investieren

Autor:

Gabriel Dulian

Gabriel Dulian

Hi, ich bin Gabriel und der Chefautor von Morebucks. Unser Ziel auf dieser Seite ist es dir aktuelle und informative Artikel rund um Finanz,- und Karriere Themen zu liefern. Wir sind immer bemüht dir die Besten Informationen zum jeweiligen Thema wiederzugeben.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Könnte Dir Auch Gefallen