Artikel enthält Anzeigen (*)

Flugmeilen sammeln: Tipps, Tricks & die Besten Karten im Vergleich

Geschrieben von: Gabriel Dulian

Zuletzt aktualisiert am: 5. Juni 2022
Shutterstock | Artem Oleshko
Unser Ziel bei Morebucks ist es die Finanzielle Situation unserer Leser zu verbessern, weshalb wir regelmäßig Partnerschaften mit anderen Unternehmen eingehen, die diese Vision teilen. Wenn ein Kauf oder eine Registrierung über einen unserer links entsteht, bekommen wir eventuell eine Provision.

Flugmeilen sammeln kann Dir ein Upgrade in die erste Klasse bringen oder Dir einen deutlichen Rabatt auf Flugreisen garantieren. Darüber hinaus haben Meilen noch viele weitere Vorteile. 

Hier erfährst Du, wie Du am besten Meilen sammelst, was Du dabei beachten musst und bekommst zusätzliche Tipps, wie Du sie am besten einlöst.

Wofür ist Flugmeilen sammeln gut?

Durch das Sammeln von Flugmeilen erhältst Du eine Reihe an Vorteilen. Und das nicht nur bei den Airlines, sondern auch bei Hotels und anderen Unternehmen, die eine Verbindung zum Urlaub haben. 

Im Ergebnis kannst Du dann oft luxuriös reisen, Preisnachlässe oder Upgrades im Hotel oder Flugzeug erhalten. Darüber hinaus hast Du oft die Möglichkeit, Deine Meilen gegen attraktive Sachprämien umzutauschen. 

Die besten Wege, um Flugmeilen zu sammeln

Flugmeilen sammeln geht auf verschiedenen Wegen. Die bekannteste Option ist die Nutzung von Kreditkarten. Darüber hinaus gibt es aber noch mehrere weitere Möglichkeiten, die sich für Dich lohnen können. 

Miles and More

Flugmeilen-sammeln-mit-miles-and-more

Das Miles & More* Vielfliegerprogramm gehört in Deutschland zu den attraktivsten Programmen. Die Karte ist Kreditkarte und Miles & More Servicekarte in einem. Für 1 Euro Umsatz mit dieser Karte kannst Du 0,5 Flugmeilen sammeln. 

Das Besondere bei dieser Karte ist, dass die Meilen, die Du mit ihr sammelst, nicht verfallen. Außerdem kommt die Karte inklusive eines umfassenden Versicherungsschutzes für Privatreisen. Dazu gehören unter anderem eine Reiserücktrittkosten- und Reiseabbruchversicherung sowie eine Mietwagenvollkaskoversicherung. 

Aktuell bekommt jeder neue Kunde zudem 15.000 Meilen als Willkommensprämie. Du kannst weitere 500 Flugmeilen sammeln, wenn Du Dich registrierst und 2.200 Meilen für Deine erste Transaktion. 

  • 15.000 Meilen Willkommensbonus
  • Meilen verfallen nicht
  • pro 2 Euro 1 Meile
  • inklusive Versicherungsschutz für Privatreisen

American Express Platinum Card

Flugmeilen-sammeln-mit-american-express-platinum

Die Platinum Card von American Express* ist mit einer jährlichen Gebühr von rund 660 Euro nicht gerade billig. Deshalb lohnt sie sich auch nicht für jede Person. Als Vielflieger machen die Vorteile und Gegenleistungen aber die hohen Gebühren wieder wett. 

Das beginnt schon mit dem Willkommensbonus. Dieser liegt aktuell bei 75.000 Meilen, welche je nachdem wofür man sie ausgibt bis zu 1.500 Euro wert sein können. Pro 1 Euro Umsatz sammelst Du zudem 1,2 Meilen bei insgesamt 13 Vielfliegerprogrammen. 

Darüber hinaus hast Du mit der American Express Platinum Card weltweit einen kostenlosen Zugang zu Lounges. Außerdem profitierst Du bei Hotels von Deinem Statusvorteil und kannst somit mit einem Upgrade oder einem kostenlosen Frühstück rechnen. 

  • 75.000 Meilen Willkommensbonus
  • 1,2 Meilen pro 1 Euro Umsatz
  • Statusvorteile bei Hotels
  • kostenloser Zugang zu Lounges

American Express Gold Card

American-express-gold-card

Wem die Platinum Card zu teuer ist, der kann sich alternativ für die Gold Card* entscheiden. Diese kostet lediglich 144 Euro pro Jahr und bietet ebenfalls sehr attraktive Vorteile, wenn Du Flugmeilen sammeln willst. 

Auch hier kannst Du Meilen bei 13 Vielfliegerprogrammen sammeln. Als Willkommensbonus erhältst Du hier immerhin 40.000 Meilen. Jeder Euro, den Du mit der Karte ausgibst, bringt Dir ebenfalls 1,2 Meilen. 

Außerdem sind in dem Paket zusätzlich eine Auslandsreise- sowie Reiserücktrittkostenversicherung und die Möglichkeit, mit dem vergünstigten Priority Pass einen Zugang zu mehr als 1.2000 Lounges zu erhalten, enthalten. 

  • 40.000 Meilen als Willkommensbonus
  • 1,2 Meilen pro 1 Euro Umsatz
  • Auslandsreise- sowie Reiserücktrittkostenversicherung inklusive
  • Rabatt auf Priority Pass

Hilton Honors Kreditkarte

Flugmeilen-sammeln-mit-Hilton-Honors

Die Hilton Honors Kreditkarte* gehört mit einer jährlichen Gebühr von nur 48 Euro zu den bezahlbaren Kreditkarten, mit denen Du Flugmeilen sammeln kannst. Hier erhältst Du einen Willkommensbonus von 5.000 Meilen. 

Pro 1 Euro Umsatz bekommst Du zudem eine Meile gutgeschrieben. Die doppelte Anzahl erhältst Du, wenn Du Deine Karte in einem Hilton-Hotel verwendest. Darüber hinaus erhältst Du einen Rabatt von 10 Prozent auf Speisen und Getränke. 

Für eine zusätzliche Gebühr von 35 Euro pro Jahr erhältst Du außerdem einen vollumfänglichen Versicherungsschutz. Dazu gehören unter anderem eine Auslandsreisekrankenversicherung, eine Reiserücktrittkosten- und eine Reiseabbruchversicherung.

  • 5.000 Meilen als Willkommensbonus
  • 1 Meile pro 1 Euro Umsatz
  • 2 Meilen in Hilton Hotels + 10 Prozent Rabatt auf Speisen und Getränke
  • umfangreicher Versicherungsschutz für zusätzlich 35 Euro

Flugmeilen sammeln durch Flüge

Um durch Flüge Flugmeilen sammeln zu können, musst Du bei einem Vielfliegerprogramm registriert sein. Danach erhältst Du automatisch Meilen auf Dein Konto gutgeschrieben, wenn Du ein Ticket kaufst.

Hierbei gilt, dass die Anzahl der Meilen, die Du erhältst, stark variieren kann. Nicht immer ist die Anzahl abhängig vom Kaufpreis. Oft bekommst Du zum Beispiel mehr Meilen, wenn Du ein Ticket für die Business-Class buchst. 

  • Meilen für jeden Ticketkauf
  • Höhe u. a. abhängig von Art des Tickets

Zeitungsabos

Der Abschluss eines Abos für eine Zeitschrift kann aufgrund der vielen Meilen oftmals sehr attraktiv sein. Aufgrund seiner Höhe gleicht der Bonus die Kosten für das Abo sogar vielen Fällen fast komplett aus. 

Wichtig ist hier, dass Du auf die Kündigungsfrist achtest, denn die Abos werden in der Regel automatisch verlängert. Die Meilen erhältst Du aber nur einmalig zum Abschluss. 

  • Bonus bezahlt oft für Abokosten
  • Kündigungsfrist beachten

Payback-Punkte

Payback ist ebenfalls eine gute Möglichkeit, wenn Du Flugmeilen sammeln willst. Denn die Punkte, die Du beim Einkaufen sammelst, kannst Du im Verhältnis 1 zu 1 in Meilen von Miles & More umwandeln. Voraussetzung dafür ist eine Mindestpunktzahl von 200 Punkten, die sich aber leicht erreichen lässt. 

Die Meilen werden Dir zweimal im Jahr automatisch auf Dein Miles & More Meilenkonto gutgeschrieben. Zusätzlich gibt es regelmäßig Bonusaktionen, bei denen Du bei einer Übertragung zusätzliche Bonusmeilen erhältst. 

  • Payback-Punkte werden 1:1 in Meilen umgewandelt
  • Übertragung ab 200 Punkten möglich

Hotel und Mietwagenunternehmen

Die meisten Vielfliegerprogramme – darunter auch Miles & More – kooperieren mit anderen Unternehmen. Meist sind das Hotels und Mietwagenunternehmen. Wenn Du bei solchen Partnern bezahlst, dann werden Dir auch hier Meilen gutgeschrieben. Die Konditionen unterscheiden sich hier je nach Programm und Partner. 

Bekannte Partner von Miles & More sind zum Beispiel Booking.com und das Autovermietungsunternehmen Europcar. Wenn Du zusätzliche Flugmeilen sammeln möchtest, dann kannst Du schauen, ob es sinnvoll ist, zu einem der Partnerunternehmen zu gehen. 

  • Punkte bei Bezahlung bei Partnerunternehmen
  • meist Hotel und Autovermietung

FAQ

Welche Kreditkarte ist die Beste, um Meilen zu sammeln?

Welche Kreditkarte für Dich die Beste ist, ist abhängig von mehreren Faktoren. Das beginnt mit der Frage, an welchen Vielfliegerprogrammen Du teilnimmst. Denn je nach Kreditkarte sammelst Du Flugmeilen für unterschiedliche Programme. 

Darüber hinaus ist die Wahl auch abhängig von Deinem Reiseverhalten. Wenn Du oft unterwegs bist, dann kann sich die American Express Platinum Card* durchaus lohnen, da sie auch einen Versicherungsschutz enthält. 

Für deutsche Gelegenheitsflieger ist die Kreditkarte von Miles & More* aber oft die beste Wahl, wenn man Flugmeilen sammeln möchte. Die Allianz hat viele Partner, die für deutsche Kunden interessant sind. Außerdem ist sie nicht zu teuer und bietet dennoch attraktive Möglichkeiten, um Punkte zu sammeln. 

Gibt es beim Flugmeilen sammeln auch Nachteile?

Wenn Du Flugmeilen sammeln möchtest, dann solltest Du Dir die Nachteile bewusst machen. Das beginnt damit, dass Meilen keinen stabilen Wert haben. Die Fluggesellschaften können zum Beispiel von einem Tag auf den anderen mehr Meilen für den gleichen Flug verlangen, was einer Entwertung gleichkommt.  

Außerdem kannst Du Meilen nicht einsetzen, um Freiflüge zu erhalten. Stattdessen musst Du trotzdem mit Gebühren, Steuern und Zuzahlungen rechnen. Wenn Du bei der Buchung eines Flugs Meilen einsetzt, dann ist das eher wie ein Rabatt, der selten über 50 Prozent liegt. 

Ein weiterer Nachteil ist, dass bei vielen Programmen die Meilen nach einer bestimmten Zeit verfallen – bei Miles & More zum Beispiel nach 36 Monaten. Wenn Du sie innerhalb dieser Zeit nicht einlöst, dann war das Sammeln umsonst. 

Für wen lohnt es sich, Flugmeilen zu sammeln?

Grundsätzlich lässt sich sagen, dass sich das Sammeln von Meilen dann für Dich lohnt, wenn Du die Dinge, die Meilen einbringen, ohnehin tust. Ansonsten ist das eine sehr individuelle Angelegenheit. 

Allgemein kann sich das Sammeln von Meilen aber für jeden lohnen, sofern Du Dich bei den Programmen registrierst und die kostenlosen Angebote nutzt. Auch die Nutzung einer Payback-Karte oder Cashback app kann sich in diesem Zusammenhang lohnen. 

Ob sich Kreditkarten oder andere Angebote für Dich lohnen, musst Du selbst entscheiden. Hier musst Du schauen, ob die Vorteile und die zusätzlichen Meilen die Kosten abdecken. Gerade aber der Versicherungsschutz von manchen Kreditkarten sorgt dafür, dass sich eine Beantragung lohnt, wenn Du zusätzlich Flugmeilen sammeln kannst. 

Wie setzt man Meilen richtig ein?

Je nachdem, wie Du Deine gesammelten Meilen einsetzt, erhältst Du dafür einen bestimmten Gegenwert, der variieren kann. Um einen möglichst hohen Gegenwert zu erhalten, solltest Du beim Einlösen deshalb ein paar Tipps beachten. 

Wenn Du Deine Meilen bei einem normalen Flug in der Economy-Class einsetzt, dann erhältst Du pro 1.000 Meilen oft einen Gegenwert zwischen 3 und 7 Euro. Bei einem Flug in der First Class, erhältst Du für dieselben Meilen aber einen deutlich höheren Gegenwert, der bei über 20 Euro liegen kann.  

Außerdem solltest Du Deine Meilen nicht vorschnell in Sachprämien umtauschen, da Du auch hier selten mehr als einen Gegenwert von 3 Euro pro 1.000 Meilen erhältst. 

Besonders attraktiv können Meilenaktionen von Fluggesellschaften sein. Hier bekommst Du ein Ticket für einen bestimmten Flug zum Beispiel schon für 40.000 Meilen anstatt 70.000. Solche Angebote findest Du auf der Webseite der jeweiligen Fluggesellschaften. 

Interessante Beiträge
menu_book
   Investment Bücher
hourglass_bottom
   Passives Einkommen
phone_iphone
   Die Besten Cashbacks
savings
   Geld sparen
account_balance
   Peer to Peer
directions_car
   Geld mit dem Auto
insights
   100€ Investieren

Autor:

Gabriel Dulian

Gabriel Dulian

Hi, ich bin Gabriel und der Chefautor von Morebucks. Unser Ziel auf dieser Seite ist es dir aktuelle und informative Artikel rund um Finanz,- und Karriere Themen zu liefern. Wir sind immer bemüht dir die Besten Informationen zum jeweiligen Thema wiederzugeben.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Könnte Dir Auch Gefallen