Artikel enthält Anzeigen (*)

Whatsapp Web: So einfach nutzt Du den Messenger am PC

Geschrieben von: Gabriel Dulian

Zuletzt aktualisiert am: 15. Juli 2021
Shutterstock | Have a nice day Photo
Unser Ziel bei Morebucks ist es die Finanzielle Situation unserer Leser zu verbessern, weshalb wir regelmäßig Partnerschaften mit anderen Unternehmen eingehen, die diese Vision teilen. Wenn ein Kauf oder eine Registrierung über einen unserer links entsteht, bekommen wir eventuell eine Provision.

Neben der mobilen App für IOS und Android ist WhatsApp auch als Webversion verfügbar. Dadurch kannst Du, während Du am Computer bist, mit anderen Personen chatten, ohne dass Du Dein Smartphone herausholen musst.
Wie WhatsApp Web funktioniert und wie Du es mit Deinem Smartphone synchronisierst, wird in diesem Beitrag erklärt.

Was ist WhatsApp Web?

WhatsApp Web ist die Web-Version von WhatsApp. Damit kannst Du Deinen WhatsApp-Account mit der Weboberfläche koppeln und WhatsApp auch am Computer (im Browser) verwenden. So kannst Du, während Du am Computer sitzt, nebenbei WhatsApp nutzen, ohne Dein Smartphone rausholen zu müssen. Ein zusätzliches Programm musst Du dafür nicht installieren.

Im Web bietet Dir WhatsApp fast dieselben Möglichkeiten, wie in der App. Allerdings kannst Du hier weder Video-Anrufe noch normale Anrufe tätigen. Sprachnachrichten sind aber möglich, sofern Du der Web-Version den Zugriff auf Dein Mikrofon erlaubst.

So richtest Du WhatsApp Web auf Deinem Computer ein

Whatsapp-Web-einrichten

1. Im ersten Schritt musst Du Deinen Browser öffnen und folgende URL in die Adresszeile eingeben: https://web.whatsapp.com/. Auf dieser Seite wird Dir ein QR-Code angezeigt.

2. Öffne jetzt WhatsApp auf deinem Smartphone und tippe im Menü der Chats auf die 3 kleinen Punkte (bzw. das Menürädchen) in der oberen rechten Ecke. Klicke auf WhatsApp Web und anschließend auf Gerät hinzufügen.

3. Jetzt öffnet sich ein QR-Scanner. Mit diesem scannst Du den QR-Code, der Dir im Browser angezeigt wird. Dein Computer ist jetzt mit dem WhatsApp-Account von Deinem Smartphone verbunden. Wenn alles funktioniert hat, werden Dir Deine Chats direkt angezeigt.

Was sind die Anforderungen?

  • gültiger und aktiver WhatsApp-Account auf Deinem Smartphone
  • funktionierende Smartphone-Kamera
  • neueste WhatsApp-Version für Android beziehungsweise IOS
  • ein aktueller Browser (z. B. Google Chrome, Firefox oder Opera)

Was Du sonst noch über WhatsApp Web wissen solltest

Die Webversion von WhatsApp kannst Du nur nutzen, wenn Du WhatsApp bereits auf Deinem Smartphone installiert hast. Einen neuen und eigenständigen Account kannst Du am Computer nicht erstellen.

Damit WhatsApp in der Webversion funktioniert, muss Dein Smartphone zudem währenddessen angeschaltet und mit demselben W-Lan verbunden sein. Ansonsten kannst Du weder Nachrichten verschicken noch empfangen.

In den Einstellungen kannst Du zusätzlich die Desktop-Benachrichtigungen ein- beziehungsweise ausschalten. Im eingeschalteten Zustand wird Dir ein kleines Pop-up-Fenster auf dem Desktop angezeigt, sobald Du eine Nachricht erhältst.

Was sind die Vor- und Nachteile von WhatsApp Web?

Vorteile:

  • sehr schnell und einfach einzurichten
  • ist in der Webversion ebenso nutzerfreundlich, wie auf dem Smartphone
  • kostenlos verfügbar
  • leichtere Nutzung dank Computertastatur

Nachteile:

  • Smartphone muss während der Nutzung angeschaltet und mit W-Lan verbunden sein
  • WhatsApp gehört zum Facebook-Unternehmen, welches bekanntermaßen viele Daten sammelt

Wie kann man sein Konto dauerhaft löschen?

Wenn Du Deinen WhatsApp-Account dauerhaft löschen willst, musst Du folgendermaßen vorgehen:

  • 1. Klicke auf die 3 kleinen Punkte (weitere Optionen) in der oberen rechten Ecke.
  • 2. Tippe auf Einstellungen, Account und meinen Account löschen.
  • 3. Bestätige hier Deine Handynummer und klicke anschließend nochmal auf meinen Account löschen.


Die Löschung hat zur Folge, dass neben Deinem Account auch Deine Chat-Verläufe und Dein Google Drive-Backup gelöscht werden. Außerdem wirst Du aus allen WhatsApp-Gruppen entfernt. Ab diesen Zeitpunkt dauert es bis zu 90 Tage, bis Deine Daten vollständig gelöscht werden. Allerdings bleibt eine Kopie Deiner Informationen im Backup-Speicher von WhatsApp, den sie zur Wiederherstellung verwenden (z. B. in einem Katastrophenfall oder bei einem Softwarefehler). Außerdem können Kopien von Protokolldatensätzen in der Datenbank verbleiben. Diese werden allerdings von Deiner persönlichen Kennung getrennt.

WhatsApp Web Alternativen


Neben WhatsApp gibt es noch weitere Messenger-Dienste, die eine Webversion anbieten.

Telegram Web

Telegram ist ebenfalls über den Browser nutzbar. Dabei musst Du, wie bei WhatsApp, auf die entsprechende Webseite gehen (https://web.telegram.org/z/) und dort den angezeigten QR-Code über die Telegram-App scannen. Danach ist die Webversion mit Deinem Smartphone synchronisiert. Anders als bei WhatsApp Web bekommst Du hier beim Login einen Code zugeschickt (auf Dein Smartphone), ohne den Du Dich nicht anmelden kannst. Das bedeutet, dass Du trotzdem Dein Smartphone immer in Deiner Nähe haben musst. Gleichzeitig erhöht das aber die Sicherheit.

Im Vergleich zu der mobilen App ist bei Telegram die Webversion deutlich übersichtlicher und nutzerfreundlicher. Denn in der Browseransicht werden auf der linken Seite Deine Kontakte angezeigt und rechts die jeweiligen Chats in Großansicht. Außerdem kannst Du über die Webversion direkt Medien aus den Chats auf Deinem Computer speichern.

Threema

Auch der Schweizer Instant-Messaging-Dienst Threema bietet eine Webversion an. Die Anmeldung funktioniert genauso wie bei den anderen Diensten über den QR-Code. Diesen erreichst Du über den folgenden Link: https://web.threema.ch/#!/welcome.

Optisch erinnert die Webversion stark an die App und ermöglicht im Prinzip dieselben Funktionen. Neben Textnachrichten kannst Du hier auch Bilder und Videos verschicken. Verfügbar ist die Webversion sowohl für Android- als auch IOS-Nutzer.

Zoom

Zoom ist weniger eine Alternative zu WhatsApp Web, sondern vielmehr eine nützliche Ergänzung. Bei dem Videokonferenzdienst kannst Du Dich sowohl per Video als auch per Audio mit anderen Leuten virtuell treffen. Zusätzlich gibt es einen Textchat, über den man sich ebenfalls austauschen kann. Die Konferenzen können dabei auch aufgezeichnet werden. Neben Einzelgesprächen und Gruppenkonferenzen, kannst Du hier auch Deinen Bildschirm freigeben, so dass andere Teilnehmer diesen sehen können.


Zoom gibt es sowohl als Desktop-App für Windows und macOS als auch als mobile App für Android und IOS. Die Nutzerfreundlichkeit ist dabei bei der Desktop-Version deutlich besser. In der kostenlosen Version sind zudem nur Einzelgespräche unbegrenzt möglich. Gruppengespräche sind auf 40 Minuten begrenzt. Außerdem können hier noch keine Aufzeichnungen gemacht werden. Diese Funktionen werden erst in den bezahlten Abos freigeschaltet, die ab etwa 12 Euro pro Monat (im Jahresabo) erhältlich sind.

Interessante Beiträge
menu_book
   Investment Bücher
hourglass_bottom
   Passives Einkommen
phone_iphone
   Die Besten Cashbacks
savings
   Geld sparen
account_balance
   Peer to Peer
directions_car
   Geld mit dem Auto
insights
   100€ Investieren

Autor:

Gabriel Dulian

Gabriel Dulian

Hi, ich bin Gabriel und der Chefautor von Morebucks. Unser Ziel auf dieser Seite ist es dir aktuelle und informative Artikel rund um Finanz,- und Karriere Themen zu liefern. Wir sind immer bemüht dir die Besten Informationen zum jeweiligen Thema wiederzugeben.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Könnte Dir Auch Gefallen